Berliner ImpulsE

Inhalt

Energie- und Klimapolitik Bund/EU

Energie- und Klimathemen aus Berlin und Brandenburg

Bauen, Wohnen und Sanieren

Energiedaten, -studien und -statistiken

Veranstaltungen

Energie- und Klimapolitik Bund/EU

EU-Kommission macht Weg frei für Mieterstrom

Die Europäische Kommission hat die Förderung von Mieterstrom beihilferechtlich genehmigt. Damit kann die bereits vom Bundestag im Mieterstromgesetz beschlossene Förderung starten.

weiter ›


BDEW: Energiewirtschaft kann CO₂-Emissionen um 40 Prozent reduzieren

Nach Einschätzung des BDEW Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. kann die Energiewirtschaft mit einer energietechnisch verantwortbaren Zusatzanstrengung bis zum Jahr 2020 die CO₂-Emissionen um 40 Prozent gegenüber 1990 verringern.

weiter ›


UN-Klimasekretariat zeichnet Projekt zu Mooren aus

Ein Projekt der KfW Bankengruppe und des Bundesumweltministeriums (BMUB) zu Mooren als CO₂-Speicher wurde vom UN-Klimasekretariat in der Kategorie „Planet Health“ ausgezeichnet. Das Projekt mit dem Titel „Wiedervernässung von Torfmooren in Russland – Vermeidung von Bränden und Abmilderung des Klimawandels“ wird von der KfW im Auftrag des BMUB und im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) mit 6,5 Mio. Euro finanziert.

weiter ›


Bundespreis Ecodesign vergeben

Das Bundesumweltministerium (BMUB) und das Umweltbundesamt (UBA) haben die diesjährigen Gewinner des Bundespreises Ecodesign ausgezeichnet. Prämiert wurden Reparaturdienstleistungen, mobile Anwendungen gegen Lebensmittelverschwendung, energiesparende Designprodukte, Konzepte für ressourcenschonende und kreislauffähige Mode sowie ein Ausblick auf die Möglichkeiten der Baubotanik.

weiter ›

Energie- und Klimathemen aus Berlin und Brandenburg

Machbarkeitsstudie zum Kohleausstieg bis spätestens 2030 offiziell gestartet

Berlin will bis zum Jahr 2050 vollständig klimaneutral werden. Ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg wurde bereits im Mai 2017 durch das Ende der Braunkohlenutzung zur Strom- und Wärmegewinnung erreicht. Der Ausstieg aus der Steinkohle bis spätestens 2030 ist der nächste zentrale Baustein.

weiter ›


Wohnungsbaugesellschaften und Stadtwerke mit gemeinsamem Ziel: Mieterstrom-Plattform soll preiswerte Öko-Energie zugänglich machen

Kaum ein Prozent des Stroms wird heute auf den Berliner Dächern gewonnen, 25 Prozent wären möglich. Eine Mieterstrom-Plattform soll dazu beitragen, dass diese Lücke rasch geschlossen wird. Die Berliner Stadtwerke und die sechs kommunalen Wohnungsbaugesellschaften gehen dazu gemeinsam an den Start.

weiter ›


GASAG und Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf entwickeln Quartiers-Energiekonzept

Die GASAG AG und der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf wollen ab 2018 zusammen für mehr Energieeffizienz und mehr erneuerbare Energien im Quartier Mierendorff-Insel arbeiten. Die auf zehn Jahre angelegte Kooperation soll als Leuchtturmprojekt für weitere Quartiere in Charlottenburg-Wilmersdorf dienen. Ziel ist, das Leben und Arbeiten im gesamten Bezirk bis 2050 möglichst klimaneutral zu ermöglichen.

weiter ›


Über 7.500 zusätzliche Straßenbäume gepflanzt – Senatorin Günther sagt „Danke!“

Die Berliner Stadtbaumkampagne ist aufgrund der großartigen Unterstützung durch die Berliner Bevölkerung und durch die Unternehmen ein voller Erfolg. Bislang wurden weit über 800.000 Euro an Spendengeldern eingenommen und über 7.500 zusätzliche Straßenbäume gepflanzt.

weiter ›


Gewinnspiel im Dezember: ImpulsE verlost Bücher zu den Themen Baukonflikte und Energiewende

Zum Jahresende verlost das Berliner ImpulsE-Programm wieder interessante Fachlektüre. Dabei werden in dem aktuellen Gewinnspiel zwei Rubriken der vergangenen Verlosungen kombiniert: Bauen & Wohnen und Politik & Gesellschaft.

weiter ›


Mieterstrom für Genossenschaftsmitglieder

Erstmals kommen die Bewohner von Gebäuden der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Steglitz eG und des Wohnungsbau Vereins Neukölln eG in den Genuss von umweltfreundlichem BEA-Kiezstrom® aus Solarenergie. Auf zwei Dächern in Mariendorf und in Wilmersdorf hat die Berliner Energieagentur (BEA) Photovoltaik-Anlagen installiert. Der erzeugte Strom steht in den Häusern als preisgünstiger Mieterstrom zu Verfügung.

weiter ›

Bauen, Wohnen und Sanieren

Marktanreizprogramm: Ab 2018 erst Antrag, dann Auftrag

Wer Zuschüsse aus dem Marktanreizprogramm (MAP) beantragen will, muss ab dem 1. Januar 2018 den Förderantrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) vor der Beauftragung eines Handwerksbetriebs stellen. Für umweltschonende Heizungsanlagen, die 2017 beauftragt wurden und erst 2018 installiert werden können, gibt es eine Übergangsregelung.

weiter ›


BAFA stellt Dokumente zur Energieberatungsrichtlinie online

Wie bereits im vergangenen Newsletter des Berliner ImpulsE-Programms berichtet, öffnet das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) die Energieberatung für Anbieter aller Branchen. In diesem Zusammenhang hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einige Dokumente veröffentlicht.

weiter ›


Heizungsmodernisierung: Erfolgreiche „Raustauschwochen“

Gaswirtschaft, Gerätehersteller und Handwerk ziehen eine positive Bilanz der gemeinsamen Modernisierungsaktion „Raustauschwochen“. Das meldet die Initiative Zukunft ERDGAS e.V., die die Aktion zusammen mit dem Landesverband der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz (LDEW) ins Leben gerufen hat.

weiter ›

Energiedaten, -studien und -statistiken

Primärenergieverbrauch 2016: destatis sagt leichten Anstieg voraus

Auch 2016 wächst der Primärenergieverbrauch in Deutschland voraussichtlich weiter an. Nach jüngsten Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (destatis) in Wiesbaden setzt sich damit der moderate Anstieg seit dem Tiefstand 2014 fort. Dennoch erreicht der aktuell geschätzte Verbrauch 2016 den viertniedrigsten Stand seit 1990 und ist seither um knapp zehn Prozent gesunken.

weiter ›


Zehn wissenschaftliche Fakten zum Klimawandel

Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), das Sekretariat der UN Klimarahmenkonvention (UNFCCC), das Forschungsinstitut Future Earth und die Wissenschaftsallianz Earth League haben gemeinsam „10 Must-Knows zum Klimawandel“ erarbeitet und auf der UN-Klimakonferenz vorgestellt.

weiter ›


Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina: Studie zur Sektorkopplung

Die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina e.V. beschreibt in der Studie „Sektorkopplung“ – Optionen für die nächste Phase der Energiewende mögliche Entwicklungspfade bis 2050 zu einem integrierten Energiesystem, das sowohl versorgungssicher ist als auch die Klimaschutzziele erreicht.

weiter ›


AGEB erwartet leichten Anstieg des Energieverbrauchs

Nach Schätzungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AG Energiebilanzen) wird der Energieverbrauch in Deutschland 2017 gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich um etwas mehr als ein Prozent ansteigen. Aufgrund dieser Prognose geht die AG Energiebilanzen davon aus, dass die nationalen energiebedingten CO₂-Emissionen 2017 ebenfalls leicht steigen werden.

weiter ›

Veranstaltungen

12.12.2017: Begrünte Brandwände

Der Architekt Reinhard Paul Groszmann berichtet von seinen Erfahrungen mit Dach- und Wandbegrünungen und erörtert die damit verbundenen Aspekte.

weiter ›


14.12.2017: Schallschutz im Hochbau

Das Seminar richtet vor allem an Architektinnen und Architekten aus den Bereichen Planung und Bauleitungen, ist aber auch interessant für Gutachter und Aufsteller von Schallschutznachweisen.

weiter ›


10.01.2018: Offenlegung und Berichterstattung von Klimarisiken und Treibhausgasemissionen

In diesem BSEC (Berlin Seminar on Energy and Climate Policy) soll mit Blick auf den Anfang der Legislaturperiode gefragt werden, welche Rolle informationsbezogene Ansätze für Dekarbonisierungs-Entscheidungen in Unternehmen spielen können. Hierzu gab es bereits gesetzgeberische Vorstöße, wie die Corporate-Social-Responsibility-Richtlinie der EU oder konsultative Prozesse (High-Level Expert Group on Sustainable Finance der Europäischen Kommission; FSB task force on climate related risk disclosure).

Besuchen Sie die erste BSEC-Ausgabe 2018 und diskutieren Sie über ein spannendes klimaökonomisches Thema!

weiter ›


17.01.2018: Energieeffizienz und Bauschäden

Die Teilnehmenden setzen sich in diesem Seminar kritisch mit den konkreten baulichen Gegebenheiten bei energetischen Ertüchtigungsmaßnahmen auseinander, wie z.B. unscheinbare Vorschädigungen. Sie sind in der Lage, zu beurteilen, welche Folgeschäden daraus entstehen können, sodass dann die Sanierung der Sanierung erfolgen muss. Sie wissen, wie sie typische Schäden am energieeffizienten Gebäude vermeiden können.

weiter ›