Berliner ImpulsE

24.07.17 Nachricht Bauen und Wohnen

Hochschulen und Kommunen:

Bewerbung zum Ideenwettbewerb „EnEff.Gebäude.2050“ verlängert

Der Ideenwettbewerb „EnEff.Gebäude.2050“ hat die Abgabefrist für das Thema 2 (Hochschulen und Kommunen) verlängert. Antragsteller haben nun bis zum 3. November 2017 Zeit, ihre Konzepte für einen internationalen Energiewettbewerb einzureichen. Eine kompakte Konzeptbeschreibung muss bis zum 15. September eingegangen sein.

Der Wettbewerb wird innovative Ansätze prämieren, die dazu beitragen können, Quartiere in ein dauerhaftes „Livin-Lab“ zu verwandeln. Der internationale Wettbewerb sucht dabei Konzepte für klimaneutrale und energetisch zukunftsweisende Gebäude und Quartiere, die sich nachhaltig und organisch in den Stadtraum integrieren und verstetigen lassen.

Nutzer und Akteure sollen in dem Wettbewerb zusammengebracht werden, um den Weg zu einem nachhaltigen Energiesystem zu beschreiten und drängende energie- und klimapolitische Herausforderungen anzugehen. Unter anderem wird der Wettbewerb vom ehemaligen Umweltminister Klaus Töpfer (1987-1994) unterstützt.

Der Wettbewerb gliedert sich in zwei Themenblöcke:

  • Thema 1: Ideen für zukunftsweisende Gebäude und Quartiere
    Einreichung bis: 15. August 2017
  • Thema 2: Konzepte für einen internationalen „Energiewettbewerb“
    Einreichung kompakte Kurzbeschreibung bis: 15. September 2017, Einreichung der vollständigen Unterlagen verlängert bis: 3. November, 12 Uhr

Weiterführende Informationen

‹ zurück