Berliner ImpulsE

Studie des BMWi: Status quo und Potentiale in der Gasversorgungssicherheit

In einer neuen Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) wird ein aktueller Blick auf den momentanen Stand der Gasversorgungssicherheit in Deutschland geworfen. Außerdem werden in ihr Vorschläge gemacht, wie diese zukünftig optimiert werden könne.

In der Studie kommt das BMWi zu dem Ergebnis, dass die Versorgungssicherheit in hohem Maße gewährleistet sei. Aufgrund des zunehmenden Interesses der Öffentlichkeit an diesem Thema solle die Studie allerdings weitere Möglichkeiten auch hinsichtlich einer Krisenversorge aufzeigen. Das Ministerium wolle damit auf die starke Berichterstattung reagieren, in der beispielsweise die Erdgasabhängigkeit zu anderen Ländern (vor allem Russland) sowie politische Importregelungen (Beschränkungen) zunehmend kritisch kritisiert würden.

So werden beispielsweise Gasspeicheranlagen als zentrale Faktoren in der Sicherstellung einer hinreichenden Erdgasversorgung Deutschlands identifiziert. Wie diese optimal reguliert bzw. geregelt werden können analysiert die Studie ebenso wie notwendigen Umfang, Kosten und Auswirkungen einer solchen Strategie untersucht. Ebenso werden die Themen der strategischen Reserve sowie eine Speicherverpflichtung untersucht.