Berliner ImpulsE

Politik & Gesellschaft

In dieser Kategorie werden Buchtitel verschiedener Verlagshäuser vorgestellt, die sich mit politischen und gesellschaftlichen Fragen zu Energie, Bauen, Klima und Umwelt auseinandersetzen.


Das neue Dorf. Vielfalt leben, lokal produzieren, mit Natur und Nachbarn kooperieren.

Ralf Otterpohl

Das Neue Dorf: Hundert Minifarmen produzieren hochwertige Lebensmittel und werten die Böden auf, Kleinunternehmen stellen eine breite Palette an Gütern her, Kultur- und Bildungseinrichtungen versorgen die Bevölkerung, Tourismus belebt den Ort – all das auf der Fläche eines einzigen Bauernhofes!Neue Dörfer ermöglichen gutes Auskommen, selbstbestimmtes Leben, tragen zur dauerhaften Versorgung der Städte bei. So wird nicht nur das „gute Leben“ für den Einzelnen möglich, Humusaufbau, Permakultur und ökologische Produktion tragen auch zu einem ausgeglichenen Klima bei.Das „Neue Dorf“ ist eine kreative Synthese der Vorteile von Stadt und Land, zeigt Alternativen zum anonymen Leben in den Großstädten und der Entfremdung lohnabhängiger Arbeit auf. Beispiele aus aller Welt finden sich ebenso wie praktische Anleitungen zu Standortsuche, Planung und Produktionsmöglichkeiten.  

Verlag: oekom verlag│Seiten: 192
Preis: 20.00 Euro│erschienen: 2017

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Auf Kosten Anderer? Wie die imperiale Lebensweise ein gutes Leben für alle verhindert

I.L.A. Kollektiv (Hrsg.)

Alle reden von Missständen und Krisen: Hier die Klima- und Rohstoffkrise, dort die sozial-politische Dauerkrise Griechenlands oder die menschenverachtende Ausbeutung in der Textilindustrie. Die Probleme sind vielen bewusst – dennoch scheint sich wenig zu ändern. Warum? Das Konzept der »Imperialen Lebensweise« erklärt, warum sich angesichts zunehmender Ungerechtigkeiten keine zukunftsweisenden Alternativen durchsetzen und ein sozial-ökologischer Wandel daher weiter auf sich warten lässt.

Dieses Dossier stellt das Konzept der imperialen Lebensweise vor und erläutert, wie unsere derzeitige Produktions- und Lebensweise Mensch und Natur belastet. Dabei werden verschiedene Bereiche unseres alltäglichen Lebens beleuchtet, unter anderem Ernährung, Gesundheit, Mobilität und Digitalisierung. Schließlich werden sozial-ökologische Alternativen und Ansatzpunkte vorgestellt, wie wir ein gutes Leben für alle erreichen – anstatt ein besseres Leben für wenige. 

Verlag: oekom verlag│Seiten: 128
Preis: 19.95 Euro│erschienen: 2017

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


European Energy Award. Der Weg zum kommunalen Klimaschutz (2. Aufl.)

Dr. Armand Dütz

Der European Energy Award (eea) ist das europaweit anerkannte Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsinstrument für die kommunale und regionale Energie- und Klimaschutzpolitik. Von mehreren Firmen und öffentlichen Institutionen partnerschaftlich entwickelt, wird es heute in 11 europäischen Ländern in über 1.400 Kommunen (320 allein in Deutschland) angewendet.

Dieses Buch stellt den eea in den Zusammenhang der nationalen und internationalen Klimaschutzpolitik. Es beschreibt die Bedeutung der Städte für den weltweiten Klimaschutz. Der Werdegang des eea wird dargestellt und die verschiedenen Bausteine und Tools werden näher beleuchtet, einschließlich der Strukturen und der verschiedenen Netzwerke. Schließlich zeigt ein Blick in die Zukunft die Weiterentwicklung des eea zu einem kompletten System für die kommunale Klimaschutz und Klimaanpassungspolitik.

Verlag: Fraunhofer IRB Verlag│Seiten: 64
Preis: 29,00 Euro│erschienen: 2017

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende. Lokale Konflikte um Windkraft, Stromtrassen und Fracking

Christoph Hoeft, Sören Messinger-Zimmer, Julia Zilles (Hg.)

Auch wenn die Energiewende als gesellschaftlicher Konsens gilt: Wenn es um die konkrete Umsetzung geht, wächst der Widerspruch – immer häufiger kommt es bei erforderlichen Bauprojekten zu massiven Protesten. In dieser Studie werden solche Konflikte daraufhin analysiert, wie die beteiligten Akteure – also Unternehmen, Politik, Verwaltung und die Protestierenden – sich gegenseitig wahrnehmen und mit welchen Strategien sie ihre Ziele verfolgen. Auch die Perspektive der selbst nicht aktiven, aber betroffenen Bevölkerung und ihre Sicht auf die Konfliktparteien werden ausgewertet.

Durch diesen Forschungsansatz wird ein umfassendes Bild der umkämpften Umsetzung der Energiewende gezeichnet, in dem auch die Folgen der Konflikte für die Demokratie in den Blick genommen werden.

Verlag: transcript│Seiten: 284
Preis: 29,99 Euro│erschienen: 2017

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Transformationsdesign. Wege in eine zukunftsfähige Moderne

Bernd Sommer u. Harald Welzer

Was brauchen wir für ein gutes Leben, und was können wir einfach weglassen? Wie können wir die vorhandenen Ressourcen besser verteilen? Davon, wie wir diese Fragen beantworten, wird abhängen, ob es gelingt, die Entwicklung der Gesellschaft so zu »designen«, dass eine lebenswerte Zukunft für Alle möglich ist.
Doch was ist zu tun, um diese Transformation anzustoßen? Harald Welzer und Bernd Sommer erklären in ihrem neuen Buch, dass es nicht reichen wird, auf alternative Technologien zu setzen oder unsere Konsummuster zu ändern – was zur Disposition steht, ist unser komplettes gesellschaftliches Leben. Wie sich eine »Welt des Weniger« organisieren lässt, dafür hält das Buch ein Bündel an bewährten Ansätzen bereit, von den Transition Towns bis zur Gemeinwohlökonomie. Es liegt an uns, diese Ideen anzuwenden und in lokalen Gemeinschaften zu erproben. Nur so lässt sich der Wandel aktiv gestalten – und niemand muss fürchten, im Desaster zu enden.

Verlag: oekom│Seiten: 240
Preis: 12,95 Euro │erschienen: 2017

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Klimaanpassung in Forschung und Politik

Andreas Marx (Hrsg.)

Dieses Buch präsentiert das Themenfeld Anpassung an den Klimawandel erstmals aus unterschiedlichen, disziplinären Sichtweisen – von der Ökonomie über Geographie und Rechtswissenschaft bis hin zu Politikwissenschaft und Soziologie. Darüber hinaus werden Vulnerabilität und Resilienz sowie Indikatoren und Leitfäden für die Anpassung diskutiert. Konkrete Beispiele aus der urbanen Anpassung und dem Komplex Klimaschutz/Anpassung/Ökosystemdienstleistungen runden die Thematik ab.Erkenntnisse über die Anpassung an den Klimawandel haben nach der gesellschaftlichen Diskussion längst auch Entscheidungsträger auf europäischer sowie kommunaler Ebene erreicht. Das Buch behandelt das Thema Anpassung auf diesen unterschiedlichen Ebenen. Vor allem auf der lokalen Entscheidungsebene liegen bis heute wenig wissenschaftlich gesicherte Daten zu Klimawandel und seinen Auswirkungen vor. Das Buch zeigt, dass und warum Handeln unter Unsicherheit, das Arbeiten mit Szenarien oder das Zusammenführen von natur- und sozialwissenschaftlichen Informationen auf der Tagesordnung der Anpassungsforschung und -politik stehen.

Verlag: Springer Spektrum│Seiten: 260
Preis: 34,99 Euro │erschienen: 2017

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Energie und soziale Ungleichheit.
Zur gesellschaftlichen Dimension der Energiewende in Deutschland und Europa

Großmann, Katrin, Schaffrin, André, Smigiel, Christian (Hrsg.)

Der Sammelband gibt den aktuellen Stand zu Energiearmut, Energiepolitik und sozialer Ungleichheit wider und analysiert grundlegende Zusammenhänge und Determinanten in Deutschland und Europa. Seit Jahren, und nicht erst im Zuge der Energiewende, steigen in Deutschland die Energiekosten privater Haushalte. Dies trifft verschiedene soziale Gruppen in unterschiedlichem Maße, was wiederum unterschiedlich stark von wohlfahrtsstaatlichen Politiken abgefedert wird. Es ist jedoch der anhaltenden Debatte um steigende Strompreise für Privathaushalte im Zuge der Energiewende in Deutschland zu verdanken, dass Themen wie Energiearmut und Kostenbelastungen das Interesse der Öffentlichkeit geweckt haben. Gleichzeitig wurde deutlich, dass die wissenschaftliche Beschäftigung mit den Wechselwirkungen von Energiesystemen und sozialer Ungleichheit in Deutschland bis vor kurzem noch ein völlig unterbelichtetes Forschungsgebiet mit nur wenigen Pionierarbeiten war. Zu zeigen, welche Arbeiten in den vergangenen Jahren stattgefunden haben und welche Erkenntnisse dabei zutage gefördert wurden, ist das Ziel dieses Sammelbandes.

Energiearmut + Energiewende + soziale Ungleichheit + Energetische Sanierung + Gerechtigkeit + Energiepolitik + Sozialpolitik

Verlag: Springer VS│Seiten: 721
Preis: 49,99 Euro │erschienen: 2017

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Transformative Wissenschaft.
Klimawandel im deutschen Wissenschafts- und Hochschulsystem

Uwe Schneidewind und Mandy Singer-Brodowski

Wohin entwickelt sich das deutsche Wissenschaftssystem? Wird es den großen gesellschaftlichen Herausforderungen noch gerecht? Zunehmend mehren sich die Zweifel daran. Das Buch analysiert die deutsche Wissenschaftslandschaft und zeigt bestehende Defizite in Forschung und Lehre auf. Es entwickelt die Perspektive einer "transformativen Wissenschaft", die den Weg in ein zukunftsfähiges Wissenschaftssystem weist. Vorangetrieben wird sie derzeit von der organisierten Zivilgesellschaft, in Pionier-Hochschulen und -Instituten, von Vorreiter-Landesregierungen und von Stiftungen sowie studentischen Initiativen.Zu diesem Buch wird auch ein Blog betrieben.

Verlag: Metropolis│Seiten: 420
Preis: 24,90 Euro│erschienen: 2014

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Klimawandel in Deutschland. Entwicklung, Folgen, Risiken und Perspektiven

Guy P. Brasseur, Daniela Jacob und Susanne Schuck-Zöller (Hrsg.)

Erstmals stellt diese nationale Untersuchung den Forschungsstand zum Klimawandel umfassend für alle Themenbereiche und gesellschaftlichen Sektoren dar. Womit müssen wir in Deutschland rechnen, welche Auswirkungen werden die Klimaveränderungen auf Wirtschaft und Gesellschaft haben, und wie können wir uns wappnen? 126 Autoren aus ganz Deutschland äußern sich zu Themen wie bereits beobachtete und zukünftige Veränderungen, Wetterkatastrophen und deren Folgen, den Projektionen für die Zukunft, den Risiken sowie möglichen Anpassungsstrategien.  

Die Autoren stellen in verständlicher Sprache den aktuellen Forschungsstand dar und veranschaulichen die wichtigsten Gedanken in Grafiken und Tabellen. Alle Texte wurden mehrfach wissenschaftlich begutachtet. Klimawandel in Deutschland ist die erste Gesamtschau zu dem Themenkomplex, benennt offene Fragestellungen und liefert eine Grundlage für Entscheidungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel.

Deutschland reiht sich damit ein in die Liste von Ländern wie die Vereinigten Staaten, Österreich und Großbritannien, in denen derartige Berichte bereits vorliegen.

Verlag: Springer Open│Seiten: 348
Preis: 53,49 Euro │erschienen: 2016

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Auf dem Weg zu nachhaltigen Bildungslandschaften.
Lokale Netzwerke erforschen und gestalten

Herausgeber: Fischbach, Robert, Kolleck, Nina, de Haan, Gerhard

Die AutorInnen präsentieren ein außergewöhnlich breites Spektrum an wissenschaftlichen Studien und praxisorientierten Einblicken zu einem hochaktuellen Thema: der Entstehung von Bildungslandschaften im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Der Sammelband integriert Beiträge von WissenschaftlerInnen und PraxisakteurInnen, die unter anderem zeigen, dass Soziale Netzwerkanalysen einen maßgeblichen Beitrag für die Praxis erbringen können, indem sie Stärken und Schwächen der Netzwerke aufzeigen.

Verlag: Springer VS│Seiten: 206
Preis: 34,99 Euro │erschienen: 2015

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Was jede Führungskraft über Green Economy und nachhaltige Entwicklung wissen sollte.
Nachhaltigkeitsmanagement in der Praxis

Ralf Utermöhlen

"Ich wünsche mir, dass mein Buch ein Beitrag dazu sein kann, die Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung umfänglicher und tiefer in Unternehmensstrategien zu verankern und den Weg zu einer 'Green Economy' möglich zu machen. Die Zeit ist reif dafür, Geschäftsmodelle auf Nachhaltigkeit auszurichten, daher richte ich mich mit diesem Buch nicht nur an Experten in Fachabteilungen, sondern gerade an vorausschauende Unternehmer und Führungskräfte anderer Bereiche wie Produktentwickler, Produktionsleiter, Marketingleiter, Personalchefs, Einkäufer und Mitglieder des Top-Managements."

Die Nachricht, die Dr. Ralf Utermöhlen in seinem Buch bereithält, ist eindeutig positiv: Wirtschaftlicher Wohlstand und Nachhaltigkeit sind miteinander zu vereinen. In vielen Unternehmen müssen jedoch noch geeignete Strategien entwickelt werden, um den Nachhaltigkeitsgedanken langfristig in allen Bereichen zu verankern. Dem Beispiel von Lebensmittel- und Textilunternehmen müssen mehr Betriebe, so z.B. aus der Elektronik- und Automobilbranche, folgen. Utermöhlens Untersuchung, die gut strukturiert ist und dennoch in die Tiefe geht, kann dafür als erster Impulsgeber dienen.

Verlag: WelfenAkademie│Seiten: 278
Preis: 29,80 Euro │erschienen: 2015

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Kommunale Politik zum Ausbau erneuerbarer Energien.
Handlungsmöglichkeiten, Praxisbeispiele und Erfolgsbedingungen

Philipp Schönberger

Kommunen engagieren sich immer mehr energie- und klimapolitisch: Stadtwerke bauen Windparks, Gemeinden planen Kindertagesstätten in Passivhaus-Bauweise, installieren Solarstromanlagen auf ihren Dächern und beraten ihre Bürgerschaft zu Energiefragen. Philipp Schönberger gibt in seiner Studie einen systematischen Überblick über die Handlungsmöglichkeiten von Kommunen zum Ausbau erneuerbarer Energien. Er analysiert anhand von drei Fallstudien – zu den Städten Emden und Prenzlau und der Verbandsgemeinde Alzey-Land – die Erfolgsbedingungen kommunalpolitischer Maßnahmen und Strategien.

Er zeigt, wie kommunale Energiewende-Politik durch ein Zusammenwirken vielfältiger Faktoren erfolgreich wird: Politische und wirtschaftliche Einflüsse spielen ebenso eine Rolle wie Pfadabhängigkeiten, Umweltbewusstsein und engagierte Einzelpersonen.

Verlag: oekom│Seiten: 272
Preis: 34,95 Euro │erschienen: 2016

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Genug genügt.
Mit Suffizienz zu einem guten Leben

Marion Leng, Kirstin Schild und Heidi Hofmann

Wie sieht das Leben der Menschen aus, die möglichst wenig Ressourcen verbrauchen und suffizient, also genügsam, leben möchten? Welche Einstellungen und Werte motivieren sie, so zu leben? Welche Faktoren erleichtern ihnen einen solchen Lebensstil, was macht es ihnen schwer? Kann ein suffizienter Lebensstil zu mehr Lebenszufriedenheit führen und ein gutes Leben begünstigen?

Die Autorinnen haben auf der Suche nach Antworten auf diese Fragen Menschen aus der Schweiz befragt, die einen suffizienten Lebensstil pflegen. Und sie haben mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis diskutiert, wie ein solcher Lebensstil salonfähig gemacht werden könnte.

Denn klar ist: Nur wenn wir unseren Lebensstil anpassen, kann es gelingen, unseren Ressourcenverbrauch zu verringern und die damit verbundenen ökologischen und sozialen Auswirkungen zu begrenzen.

Verlag: oekom │ Seiten: 142
Preis: 19,95 Euro │ erschienen: August 2016


Ökoroutine.
Damit wir tun, was wir für richtig halten

Michael Kopatz

Dieses Buch macht Schluss mit umweltmoralischen Appellen! Es zeigt: Wir können nachhaltig leben, ohne uns tagtäglich mit Klimawandel oder Massentierhaltung befassen zu müssen. Wir machen ökologisches Leben einfach zur Routine!

Was unmöglich erscheint, ist konzeptionell einfach: Mülltrennung, Sparlampen, Effizienzhäuser – alles längst akzeptiert oder in Reichweite. Was wir zur Durchsetzung einer gelebten Nachhaltigkeit brauchen, ist eine Politik, die neue, innovative Standards und Limits durchsetzt: Wenn Geräte weniger oft kaputtgehen, die Tierhaltung artgerechter wird oder bedenkliche Zusatzstoffe aus Lebensmitteln verschwinden – welcher Verbraucher würde sich darüber beschweren?

Michael Kopatz präsentiert in diesem Buch eine Vielzahl leicht umsetzbarer, politischer Vorschläge für alle Lebensbereiche, damit die Utopien von heute schon bald die Realitäten von morgen werden.

Weiter Informationen zur "Ökoroutine" finden Sie unter www.oekoroutine.de.

Verlag: oekom │ Seiten: 416
Preis: 24,95 Euro │ erschienen: Juli 2016

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Psychologie im Umweltschutz.
Handbuch zur Förderung nachhaltigen Handelns

Karen Hamann, Anna Baumann, Daniel Löschinger

Ob wir uns vegetarisch ernähren, Fahrrad fahren oder eine Solaranlage bauen: Fortwährend treffen wir Entscheidungen im Sinne der Umwelt – oder auch nicht. Was uns dabei leitet und motiviert, erforscht die Umweltpsychologie. Das Handbuch der Psychologie im Umweltschutz erklärt anhand eines psychologischen Modells, wie wir nachhaltiges Handeln besser verstehen und fördern können. Als erstes deutschsprachiges Werk fasst es den Wissensschatz der angewandten Umweltpsychologie wissenschaftlich fundiert und praxisnah zusammen. Wichtige Themen wie Selbstwirksamkeit, soziale Normen und Emotionen erhalten dabei jeweils ein eigenes Kapitel. Leitfragen und alltagsnahe Beispiele ermöglichen eine direkte Anwendung im Umweltschutz. Das Handbuch richtet sich damit an alle, die ihre Umweltschutzprojekte und ihre Kommunikation wirksamer gestalten möchten – sei es im pädagogischen Bereich, beim urbanen Gärtnern, im Umweltaktivismus oder bei der Arbeit für Umweltorganisationen.

Verlag: oekom | Seiten: 144
Preis: 19,95 Euro  | erschienen: Juli 2016

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


FAIRreisen. Das Handbuch für alle, die umweltbewusst unterwegs sein wollen.

Frank Herrmann

  • Welche Tourismussiegel sind seriös?
  • Welche Reiseveranstalter achten auf die Einhaltung von Menschenrechten?
  • Wie kann ich das CO2 meiner Reise kompensieren?
  • Wie wird meine Kreuzfahrt umweltfreundlicher?
  • Wo bekomme ich ökologisch und fair produzierte Trekkingkleidung?

Wer Antworten auf diese und viele weitere Fragen sucht, liegt bei Reisebuchautor und Tourismusexperte Frank Herrmann goldrichtig: Infokästen, Checklisten und ein ausführlicher Serviceteil geben schnell und kompetent Rat. Darüber hinaus ist das Handbuch eine umfassende Quelle der Information für all jene, die sich über die Auswirkungen des Tourismusbooms auf Klima, Umwelt und die Menschen vor Ort informieren möchten – damit Reisen für alle ein Gewinn ist.

Verlag: oekom | Seiten: 328
Preis: 19,95 Euro | erschienen: Juli 2016

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Die Welt im Anthropozän.
Erkundungen im Spannungsfeld zwischen Ökologie und Humanität

Wolfgang Haber, Martin Held, Markus Vogt (Hrsg.)

Die Menschheit hat den Planeten Erde so nachhaltig verändert, dass ein eigenes erdgeschichtliches Zeitalter entstanden ist: das Anthropozän. Dessen Grundmerkmal ist die dynamische Wechselwirkung zwischen technischer Zivilisation und Natur. Der Mensch hat diese Dynamik ausgelöst, kann sie aber nur unvollständig beherrschen. Das liegt auch am Widerspruch zwischen seinem biologischen und seinem geistigen Wesen, der sich auf das Verhältnis von Natur und Kultur überträgt. Die Folge ist eine ständige Spannung zwischen ökologischen Erfordernissen und humanitären Maßstäben. Für beide trägt der Mensch Verantwortung, die ihn im Denken und Handeln vor gewaltige Herausforderungen stellt. Ihre Bewältigung mit Suche nach Orientierung und Ausgleich kennzeichnet das Anthropozän als Menschenzeitalter. Das vorliegende Buch gibt einen Einblick in diese vielfältigen Zusammenhänge.

Verlag: oekom │ Seiten: 184
Preis: 24,95 Euro │ erschienen: Mai 2016


Die Energiewende als Bottom-up-Innovation.
Wie Pionierprojekte das Energiesystem verändern

Martin David, Sophia Schönborn

Wie kann gesellschaftlicher Wandel in Richtung Nachhaltigkeit gelingen? Diese Frage steht letztlich hinter den vielen Debatten, die in Deutschland seit einigen Jahren rund um Themen wie erneuerbare Energien und Klimaschutz geführt werden. Auffällig ist bei der bisherigen Entwicklung der herausragende Stellenwert bürgerlichen Engagements als Wegbereiter und Motor der sogenannten Energiewende. Diese »Energierevolution von unten« in Form von Bürgerenergieprojekten macht deutlich, dass eine Zukunft mit erneuerbaren Energien nicht nur technisch, sondern auch gesellschaftlich möglich, und vor allem erwünscht ist.

Hier setzt die vorliegende Studie an und untersucht drei Bürgerenergieprojekte, die bottom-up mit innovativen Ideen den deutschen Energiesektor aufmischen. Das Buch zeigt, welche sozialen, politischen und strukturellen Faktoren solche Pionierprojekte für ihren Erfolg benötigen und welchen Konflikten sie auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Energieversorgung begegnen.

Verlag: oekom | Seiten: 144
Preis
: 24,95 Euro | erschienen: Mai 2016

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Schlusskonferenz. Geschichte und Zukunft der Klimadiplomatie

Nick Reimer

Der renommierte Klimajournalist lässt in seinem Buch 25 Jahre Klimakonferenz Revue passieren – kurzweilig und anekdotenreich. Aus ihrer Geschichte heraus wird verständlich, vor welchen Herausforderungen die Diplomaten in Paris stehen: COP 21 wird nicht nur darüber entscheiden, ob die Erderwärmung gestoppt werden kann; in Paris entscheidet sich, ob die Demokratie grundsätzlich in der Lage ist, Menschheitsprobleme des 21. Jahrhunderts wie den Klimawandel zu lösen. In Paris findet ein großes Finale zum Klimaschutz statt, Nick Reimers Buch liefert alles, was man dazu wissen muss. Ein spannendes Stück Zeitgeschichte und ein Fahrplan über Paris hinaus.

Verlag: oekom | Seiten: 208
Preis
: 14,95 Euro | erschienen: Juni 2015

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Klima Sparbuch 2016

MISEREOR (Hrsg.)

Das Klima Sparbuch 2016 gibt aktuelle Klima- und Energiespartipps. Darüber hinaus werden Klimaschutzinitiativen und -projekte auf der ganzen Welt vorgestellt. Zur Motivation hin zu einem klimagerechteren Lebensstil gibt es einen Gutscheinteil mit Rabatten für Unternehmen, die sich dem Schutz des Klimas verpflichtet haben.

Verlag: oekom | Seiten: 112 
Preis
: kostenfrei | erschienen: Juni 2015

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


CSR und Energiewirtschaft

Alexandra Hildebrandt, Werner Landhäußer

Was bedeutet Corporate Social Responsibility in der Energiewirtschaft? Ein steigender Energiebedarf bei begrenzten natürlichen Ressourcen stellt Energieversorger, Industrie und Verbraucher vor immer neue Herausforderungen. Dieses Buch folgt einem interdisziplinären Ansatz und führt erstmals Debatten und Erkenntnisse aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Kultur und Medien aus diesem Bereich zusammen.

Verlag: Springer Gabler | Seiten: 679
Preis
: 49,99 Euro| erschienen: 2015

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Jahrbuch Energiewende 2014

Björn-Lars Kuhn

Auch im Jahr 2014 war die Energiewende in Deutschland und Europa ein zentrales Thema in den Medien. Hauptsächlich wurde über die Kosten aller Beteiligten diskutiert; und damit über handfeste wirtschaftliche Interessen der Konzerne. Das Jahrbuch Energiewende will diese Diskussionen nachzeichnen.

Verlag: Proteus Solutions GbR│Seiten: 200
Preis: 13,50 Euro│erschienen: 2015

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite


Energiemarkt Deutschland Jahrbuch 2015

Hans-Wilhelm Schiffer

Das Jahrbuch „Energiemarkt Deutschland“ liefert allen Interessierten einen fundierten und aktuellen Überblick über die Struktur und Entwicklung des deutschen Energiemarktes und das Handeln seiner Teilnehmer. Das Buch befasst sich eingehend mit den einzelnen Teilmärkten für Mineralöl, Braunkohle, Steinkohle, Elektrizität sowie Eneuerbare Energien. Es präsentiert Daten und Fakten zu Angebot und Nachfrage, erläutert Preisbildungsmechanismen und beschreibt die nationalen und europäischen rechtlichen Rahmenbedingungen. Alle wichtigen Zusammenhänge sind in 136 Tabellen und 192 farbigen Abbildungen anschaulich aufbereitet.

Verlag: TÜV Media GmbH TÜV Rheinland Group│Seiten: 636
Preis: 99,00 Euro│erschienen: 2015

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite

 

 


Verbietet das Bauen!

Daniel Fuhrhop

Am 24. August 2015 erschien im oekom Verlag das Buch „Verbietet das Bauen!“ Was dort zu lesen ist, deckt sich zu einem Teil mit jenen Argumenten gegen Neubau, die auch hier auf dem Blog erscheinen, allerdings im Buch in einem größeren Bogen dargelegt werden: Neu bauen ist oft mit Verschwendung und Prestigesucht verbunden, immer teuer und oft unwirtschaftlich; es schadet der Umwelt und fördert die soziale Spaltung unserer Städte. Der überwiegende Teil des Bauverbot-Buches widmet sich aber den Möglichkeiten, Neubau überflüssig zu machen – mit 50 „Werkzeugen“ zeigt das Buch, wie wir unsere vorhandenen Häuser anders und besser nutzen. Der Begriff Werkzeuge meint dabei Ideen, Anregungen und Beispiele; die Liste umfasst ökonomische und soziale Argumente, Tipps für Fachleute von Architektur und Immobilien bis Stadtplanung genauso wie für jeden von uns, ob beruflich oder privat.

Verlag: oekom Verlag│Seiten: 192
Preis: 17,95 Euro│erschienen: 2015

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite

 

 


Aus kontrolliertem Raubbau

Kathrin Hartmann

Angesichts der Klimakatastrophe ruhen alle Hoffnungen auf der Green Economy, die das Wirtschaften nachhaltig und sozial machen soll. Elektro-Autos statt CO2-Schleudern, Biosprit statt Benzin, Aquakultur statt Überfischung. Subventioniert von der Politik, unterstützt von Umweltorganisationen, ausgezeichnet mit Nachhaltigkeitspreisen. Wirtschaftswachstum und überbordender Konsum, so die frohe Botschaft der sogenannten dritten industriellen Revolution, sind gut für die Welt, solange sie innovativ und intelligent gemacht sind. Die technikbegeisterte Mittelschicht hört das gern.

Doch auch der Rohstoffhunger des grünen Kapitalismus ist riesig: Selbst für nachhaltiges Palmöl, das in Biodiesel und Fertigprodukten steckt, werden Regenwälder gerodet und Menschen vertrieben, wie Kathrin Hartmann in aufrüttelnden Reportagen aus Indonesien zeigt. Ebenfalls schockierend sind ihre Recherchen in Bangladesch: Garnelen aus Zuchtbecken werden mit Öko-Siegeln exportiert, dabei wurden dafür gegen den Willen der Bevölkerung Reisfelder und Mangrovenwälder zerstört. Um den eigenen Hunger zu bekämpfen, zwingt man den Bauern dort Gentechnik-Saatgut auf.

Eine schonungslose Abrechnung mit der Illusion des grünen Wachstums, dem Zynismus von Wirtschaft , Politik und NGO und unserem verschwenderischen Lebensstil.

Verlag:  Karl Blessing Verlag | Seiten: 448
Preis
: 18,99 Euro | erschienen: 2015

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite

 

 


WeQ – More than IQ
Abschied von der Ich-Kultur

Peter Spiegel

IQ steht für Intelligenz-Quotient und heißt auch: nutze Deine Intelligenz und werde erfolgreich. Deine Ich-Qualitäten siegen. WeQ bedeutet: In der Gemeinschaft sind wir intelligenter, leistungsstärker und nachhaltiger. WeQ steht für Wir-Qualitäten, für Teamorientierung und Gemeinwohl fördernde Ziele. Peter Spiegel spürt diesem Kulturwandel in seinem Buch nach. Für ihn ist der Umstieg der Gesellschaft in den WeQModus der neue Megatrend.

Ob freie Lernsoftware, Design Thinking oder Share Economy - überall offenbaren Wir-Qualitäten bestechende Potenziale, die Ich-Denken als überholt entlarven. Kunden entwickeln Produkte weiter, Laienteams erweitern Expertenwissen, Social-Business-Konzepte erobern Theorie und Praxis und machen deutlich, dass Wir-Qualitäten zu Ergebnissen führen, die so überzeugend sind, dass sie nichts weniger bedeuten als einen universellen Kulturwandel, der uns in jedem Lebensbereich emanzipieren wird.

Verlag: oekom Verlag│Seiten: 128
Preis: 12,95 Euro│erschienen: 2015

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite

 

 


Cheaponomics - Warum billig zu teuer ist

Michael Carolan

„Carolan argumentiert anschaulich und sachlich. Am Ende von Cheaponomics ist man überzeugt: Die Welt kann uns gar nicht teuer genug sein.“ ZEIT Wissen, 6/2015, Jens Lubbadeh

Glauben Sie wirklich, dass eine Mikrowelle für 14,99 Euro ein gutes Geschäft ist, und es mit rechten Dingen zugeht, wenn ein Kilo Fleisch 2,99 kostet? Und wer bezahlt, was Kleidung und Smartphones aus Fernost wirklich kosten?

"Billig ist nichts als eine Illusion, die versteckten Kosten niedriger Preise sind exorbitant hoch", schreibt Michael Carolan. Anhand zahlreicher Beispiele von der Plastiktüte bis zur automobilen Gesellschaft erklärt er, wie unser Billig-Konsum und sein zerstörerisches System am Leben erhalten wird, und er macht deutlich, dass höhere und gerechte Preise notwendig und möglich sind, ohne dass wir auf Wesentliches verzichten müssen.

"Carolan hat ein interessantes Buch vorgelegt, das die (...) Zusammenhänge klug erhellt" (Adrian Lobe) und das Phänomen "Billig" in einem neuen Gesellschaftsmodell aufhebt, von dem jeder profitieren kann.

Verlag:  oekom Verlag | Seiten: 304
Preis
: 22,95 Euro | erschienen: 2015

Weiter zum Titel auf der Verlagsseite