Berliner ImpulsE

Energie- und Klimapolitik Berlin

Ein Schwerpunkt der Umwelt- und Energiepolitik des Berliner Senats ist der Klimaschutz. Hier hat Berlin ambitionierte Ziele. Bis 2050 soll Berlin bis 2050 klimaneutral sein.

Angesichts der wachsenden Anforderungen, die der fortschreitende Klimawandel für Städte und insbesondere große Metropolen wie Berlin mit sich bringt, erlangen Maßnahmen der nachhaltigen Energieerzeugung, Energieeffizienz und -einsparung eine immer größere Bedeutung.


Klimaschutzmaßnahmen des Landes Berlin

Auf seiner Webseiten informiert die Senatsverwaltung über die Umweltschutzmaßnahmen des Landes Berlin. Ziele und Grundlagen, die Erfolge und Informationen zum Berlin Energie- und Klimaschutzprogramm 2030 finden sich auf den Themenseiten zu Klimaschutz und Energie.

Detailliert informieren die Seiten über:

  • die ehrgeizigen klimaschutzpolitischen Ziele, zu denen sich das Land verpflichtet hat. Diese sind hier zu finden.
  • die Erfolge der Klimaschutzpolitik, die sich in einer Reduktion der CO2-Emissionen in den Bereichen Verher, Konsum, Wirtschaft und Gebäuden zeigen. Details hier.
  • über das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm 2030 (BEK 2030), zu dem es hier detaillierte Informationen gibt.
  • zu den Erfolgen seiner Klimaschutzmaßnahmen im internationalen Vergleich. Hier geht es zu den Konzepten und Ideen.
  • die zwischen Land und Berliner Unternehmen getroffenen Klimaschutzvereinbarungen, die nachhaltigen Klimaschutz schaffen. Alle aktuellen Vereinbarungen sind hier abzurufen.

Das Land Berlin will einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz, zur Energiewende in Deutschland sowie zu einer sicheren, preisgünstigen und klimaverträglichen Energieerzeugung und -versorgung in Berlin leisten. Dafür wurde ein ambitioniertes Ziel gefasst: Berlin soll bis 2050 klimaneutral werden. Zur Unterstützung der darauf ausgerichteten Energie- und Klimaschutzpolitik des Landes hat das Abgeordnetenhaus am 17. März 2016 einen gesetzlichen Handlungsrahmen – das Berliner Energiewendegesetz (EWG Bln)– verabschiedet. Am 19. Oktober 2017 hat das Abgeordnetenhaus die Novelle des EWG Bln beschlossen.

mehr...


Das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm 2030

Der Berliner Senat verfolgt das langfristige Ziel, Berlin bis zum Jahr 2050 zu einer klimaneutralen Stadt zu entwickeln und die Kohlendioxidemissionen um mindestens 85 Prozent bezogen auf das Basisjahr 1990 zu reduzieren. Mit einem Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm 2030 (BEK 2030) soll ein zentrales und ganzheitliches Instrument zur Erreichung der energie- und klimaschutzpolitischen Ziele Berlins geschaffen werden. Das BEK 2030 wurde am 7. Juni 2016 durch den Senat beschlossen. Zudem hat der Senat in seiner Sitzung am 20. Juni 2017 dem von der Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Regine Günther eingebrachten Entwurf zum BEK 2030 zugestimmt.
mehr...


Machbarkeitsstudie Klimaneutrales Berlin 2050

Mit dem Klimaneutralitätsziel reagiert Berlin wie viele andere internationale Metropolen auf die Gefahren des Klimawandels. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wurde untersucht, ob und wie das Ziel, Berlin bis zum Jahr 2050 zu einer klimaneutralen Stadt zu entwickeln, erreicht werden kann und welche Voraussetzungen dafür geschaffen werden müssen.
mehr...

 


Grafik: Berliner Energieagentur

Ein Schwerpunkt der Energie- und Klimaschutzpolitik des Landes Berlin ist eine effizientere Energienutzung in allen Lebensbereichen. Das ambitionierte Ziel Berlin bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu gestalten, bedarf der Unterstützung aller Berlinerinnen und Berliner. Der Bildungsbereich spielt hier eine maßgebliche Rolle. Bildungseinrichtungen, wie Schulen und Kindertagesstätten sind wichtige Multiplikatoren und können das Land Berlin bei der Zielerreichung unterstützen.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt unterstützt daher zahlreiche Aktivitäten und Projekte, die darauf abzielen, das Thema Klimaschutz in Schulen und Kindertagesstätten fest zu verankern.

mehr...


Anpassung an den Klimawandel

Das Land Berlin hat die Dringlichkeit erkannt, insbesondere die CO2-Emissionen zu senken, und entwickelt parallel zu konkreten Klimaschutzmaßnahmen ein Konzept zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels sowie ein Monitoringsystem, um die Folgen des Klimawandels in Berlin zu erfassen und deren Entwicklung beobachten und bewerten zu können.
mehr...