Berliner ImpulsE

Inhalt

Energie- und Klimapolitik Bund

Berlin-Brandenburger Energie- und Klimathemen

Bauen, Wohnen & Sanieren

Energiedaten, -studien & -statistiken

Veranstaltungen

Energie- und Klimapolitik Bund

BP Energy Outlook: Studie sieht weiteren Anstieg der CO2-Emissionen

Einen weiter steigenden CO2-Ausstoß prognostiziert der „BP Energy Outlook 2035“ des britischen Energiekonzerns BP – auch bei verlangsamtem Wachstum. Die wichtigsten Einflussfaktoren für die global steigende Energienachfrage sind laut der BP-Studie das Bevölkerungswachstum und die verfügbaren Einkommen.

weiter ›


Klimaschutzkonzept 2050 erstellt Finanzierungsoptionen für energieeffiziente Sanierung kommunaler Gebäude

Im Forschungsprojekt „Klimaschutzkonzept 2050 Kommunale Gebäude“ hat die Europa-Universität Flensburg in Kooperation mit zehn deutschen Kommunen Finanzierungsoptionen für die energieeffiziente Sanierung kommunaler Bestandsgebäude identifiziert und evaluiert. Ausgestattet ist das Projekt mit Mitteln des Bundesumweltministeriums (BMUB) und wurde zwischen Oktober 2013 bis August 2015 durchgeführt.

weiter ›


Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung zeichnet umweltfreundlichen Strom aus

Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) will mit seinem neuen Gütesiegel „Blauer Strom“ die Umweltfreundlichkeit von KWK-Strom sichtbar machen.

weiter ›


Finalisten für den PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis stehen fest – Verleihung bei DENEFF-Jahresauftaktkonferenz am 24.2. in Berlin

Die Finalisten für den PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis stehen fest: Unter insgesamt 26 Bewerbern wurden zehn Finalisten nominiert, deren Projekte und Produkte auf disruptive Art und Weise die Energieeffizienz in Deutschland nach vorne bringen könnten.

weiter ›


Berliner ENERGIETAGE 2016: Über 50 Veranstaltungen zur Energiewende in Deutschland

Veranstaltungsanmeldungen zu den Berliner ENERGIETAGEN 2016 sind ab sofort über www.energietage.de möglich. Die bundesweit größte Tagungsveranstaltung zu den Themen der Energiewende, Energieeffizienz und Klimaschutz findet vom 11. bis 13. April statt.

weiter ›

Berlin-Brandenburger Energie- und Klimathemen

Berlin: Umweltentlastungsprogramm II erfolgreich beendet, BENE gestartet

Das EU-kofinanzierte Umweltentlastungsprogramm II (UEP II) endete in Berlin mit dem Jahresabschluss 2015. Das neue Umweltförderprogramm BENE ist bereits angelaufen.

weiter ›


Moabiter entscheiden über neue LED-Leuchten

In Berlin-Moabit können sich erstmals die Anlieger an der Auswahl neuer energieeffizienter Straßenleuchten beteiligen. Diese sollen die alten Gasleuchten ersetzen.

weiter ›


Geoportal Berlin – Verbesserungen und Erweiterungen online

Das Geoportal Berlin wartet seit Neuestem mit Verbesserungen und Erweiterungen auf. Zusätzliche nützliche Funktionen, wie zum Beispiel „URL teilen“ oder auch die Autovervollständigung bei der Schlagwortsuche ergänzen die Nutzungsmöglichkeiten des Portals. Zudem wurde das Datenangebot unter anderem um Karten zu ALKIS, Straßen- und Anlagenbäume, Planungshinweise Stadtklima und Machbarkeitsstudie Klimaschutz Berlin 2050 erweitert.

weiter ›


Sonne satt für das Deutsche Technikmuseum

Das Deutsche Technikmuseum (DTM) kann jetzt noch mehr Sonnenstrom produzieren. Auf vier Hallendächern des ausgebauten ehemaligen Anhalter Güterbahnhofs hat die Berliner Energieagentur (BEA) im Auftrag der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH eine Photovoltaikanlage mit einer solaren Spitzenleistung von 46 kWp installiert.

weiter ›


Geisel lobt BEA und fordert neuen Ansatz bei der EnEV

Zum diesjährigen Neujahrsempfang der Berliner Energieagentur (BEA) in der Komischen Oper kamen zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Medien. Andreas Geisel, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt beschrieb in seiner Keynote die Herausforderungen auf dem Weg zu einer klimaneutralen Stadt 2050 und forderte einen neuen Ansatz bei der nächsten Stufe der Energiesparverordnung. Eine Stadt, die so dynamisch wachse, müsse den Bedarf nach bezahlbaren Wohnungen mit Klimaschutzzielen in Einklang bringen.

weiter ›

Bauen, Wohnen & Sanieren

Amortisation einer Sanierung des Gebäudebestandes mittelfristig möglich

Gebäudesanierungen von Bauten mit einem Alter von über 20 Jahren könnten sich gemäß einer neuen Studie relativ schnell amortisieren. Demnach würde sich die Sanierung des gesamten deutschen Gebäudebestandes (ohne die jüngeren Gebäude unter 20 Jahren) innerhalb eines Zeitraumes von 15 Jahren rechnen. Voraussetzung dafür sei allerdings die Reformierung der politischen Rahmenbedingungen einschließlich einer Senkung der Transaktionskosten, erhöhte Energiepreissignale an die Investoren sowie gezielte Subventionen.

weiter ›


Standardisierte Abrechnung kann Millionen Euro an Heizkosten einsparen

Nach Erkenntnissen des Öko-Instituts und co2online kann eine standardisierte Heizkostenabrechnung einen großen Anteil der Deutschen Haushalte insgesamt um Millionen Euro an Heizkosten entlasten und zudem helfen, die Umwelt zu schützen. Die beiden Institute haben im Auftrag des Umweltbundesamtes (UBA) ein Forschungsprojekt durchgeführt und Schätzungen zum Einsparpotenzial abgegeben sowie einen Umsetzungsvorschlag erarbeitet.

weiter ›

Energiedaten, -studien & -statistiken

UBA: Treibhausgasemissionen in Deutschland rückläufig

Die Treibhausgasemissionen in Deutschland sind seit 2014 zum ersten Mal deutlich zurückgegangen. Darauf weisen Bundesumweltministerium (BMUB) und Umweltbundesamt (UBA) in einer gemeinsamen Meldung hin. Demnach wurden 2014 rund 4,6 Prozent weniger Treibhausgase emittiert als im Vorjahr. Bezogen auf das Referenzjahr 1990 lagen die Emissionen 2014 mit 901,9 Mio. Tonnen CO2-Äquivalenten 27,9 Prozent unter den damaligen Werten.

weiter ›


EU zu über 50 Prozent von Energieimporten abhängig

Die Mitgliedsländer der EU mussten 2014 mehr als die Hälfte (53,4 Prozent) der in ihnen verbrauchten Energie importieren. Laut Eurostat war die Energieabhängigkeit in den Mitgliedsstaaten damit höher als im Jahr 1990, lag aber geringfügig unter dem im Jahr 2008 verzeichneten Höchstwert.

weiter ›


Menschen heizen Klima lebensbedrohlich an

Ein Team internationaler Wissenschaftler unter anderem vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) stellt in einer neuen Studie fest, dass die jährlichen Wärmerekorde der letzten Zeit mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit Ergebnis des vom Menschen ausgelösten Klimawandels sind.

weiter ›

Veranstaltungen

19.02.2016: Energiewende als Bauaufgabe – Gebäudesanierung ganz oder gar nicht?

Chancen und Risiken von Einzelmaßnahmen bei der energetischen Sanierung von Gebäuden

Bauherren und Immobilienexperten bevorzugen zunehmend Einzelmaßnahmen zur energetischen Sanierung von Gebäuden. Einzelmaßnahmen bieten sich an, wenn Gebäudeteile ohnehin sanierungsbedürftig sind. Die Finanzierung wird zudem erleichtert. Für den Hausbesitzer ist es einfach: Dieses Jahr die Heizung neu, in 4 Jahren die Fenster austauschen und in 10 Jahren die Außenwände dämmen. Die KfW unterstützt jedes Mal mit einem Zuschuss.
Doch Einzelmaßnahmen bringen auch Risiken mit sich, die zu Schadenfällen führen können. Eine aktuelle Studie des IFB Institut für Bauforschung in Hannover für den Bauherren-Schutzbund e.V. belegt, dass die Bauschäden in Folge von Einzelmaßnahmen bei der energetischen Gebäudesanierung steigen. Wie kann dies verhindert werden? Können energetische Sanierungen bauherrenfreundlich in Einzelmaßnahmen und trotzdem bauphysikalisch sicher realisiert werden? Wie können Bauausführende dabei profitieren? Referenten aus der Baupraxis geben Antworten und diskutieren mit Ihnen.

weiter ›


24.02.2016: DENEFF-Jahresauftaktkonferenz 2016

Die Entwicklung von Gesellschaft, Wirtschaft und Technologien verläuft alles andere als linear und wird von vielen Faktoren beeinflusst – so auch bei der Energieeffizienz. Wichtige Stichworte sind etwa neue Kundenbedürfnisse, Shared Economy, Digitalisierung und Industrie 4.0.

weiter ›


25.02.2016: Energieberatung mit Andreas Henning, Energieberater der Verbraucherzentrale Berlin

Verbraucher, die Fragen zu ihrer Heizkostenabrechnung haben, den Stromanbieter wechseln wollen oder eine neue Heizungsanlage anschaffen möchten, können sich mit ihren Fragen direkt an den Energieexperten wenden.

weiter ›


03.03.2016: GASAG-Modernisierer-Abend: Sonne an – Kessel aus! Mit Erdgas und Solar Energie und Geld sparen.

An den GASAG-Modernisierer-Abenden informiert die GASAG Berliner Immobilienbesitzer und weitere interessierte Gäste über Themen wie energetisches Bauen und Sanieren, neue Heizungstechnologien mit Erdgas oder aktuelle Fördermittel.

weiter ›


11.04.2016: BERLINER ENERGIETAGE 2016

Der bundesdeutsche Treffpunkt für das jährliche Update zum Thema Energiewende.

Als Leitveranstaltung für die Energiewende in Deutschland bieten die Berliner Energietage einen einmaligen Überblick über die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen. Die rund 50 Fachveranstaltungen mit über 250 Referentinnen und Referenten richten sich an Entscheider aus Politik, Verwaltung, Verbänden, an Experten aus der Energie- und Wohnungswirtschaft oder öffentliche Einrichtungen sowie an Architekten, Ingenieure und Consultants.

weiter ›