Berliner ImpulsE

Inhalt

Energie- und Klimapolitik Bund/EU

Energie- und Klimathemen aus Berlin und Brandenburg

Berlin Spart Energie

Bauen, Wohnen und Sanieren

Energiedaten, -studien und -statistiken

Veranstaltungen

Energie- und Klimapolitik Bund/EU

Energiebereich senkt Emissionen, jedoch Steigerungen in Verkehr und Industrie

Nach einer ersten Prognose-Berechnung des Umweltbundesamtes (UBA) sind 2017 in Deutschland die Treibhausgas-Emissionen im Energiebereich deutlich zurückgegangen, im Verkehrssektor sowie in der Industrie hingegen angestiegen.

weiter ›


McKinsey Energiewende-Index: Deutschland schneidet schlecht ab

Deutschland ist im internationalen Vergleich nicht mehr Vorreiter bei der Energiewende. Das zeigt der neue globale Energiewende-Index (Energy Transition Index, ETI).
Die Unternehmensberatung McKinsey & Company hatte in Zusammenarbeit mit dem Weltwirtschaftsforum (WEF) den Status der Energiewende in 114 Ländern anhand von 40 Indikatoren ermittelt.

weiter ›

Energie- und Klimathemen aus Berlin und Brandenburg

Klimaschutzvereinbarung mit dem Land verlängert: FU will bis 2027 zehn Prozent CO2-Emissionen einsparen

Die Freie Universität Berlin und das Land Berlin haben am 9. April eine neue und weitreichende Klimaschutzvereinbarung abgeschlossen. Darin verpflichtet sich die Hochschule, ihren Ausstoß an klimaschädlichem Kohlendioxid bis 2027 um weitere zehn Prozent zu reduzieren. Wesentlicher Bestandteil der Vereinbarung ist zudem die Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in Lehre, Forschung und Wissenstransfer.

weiter ›


Berliner Wasserbetriebe investieren verstärkt in Ökostrom und Gewässerschutz

Mit der Berliner Stadtwerke GmbH bauen die Berliner Wasserbetriebe ihr Ökostrom-Angebot aus. Sie haben bisher rund 18 Mio. Euro investiert und damit fast 21 MW Windenergie und gut sieben MW Photovoltaik installiert. Die Kapazitäten reichen für die Versorgung von 24.000 Haushalten. Die Grund- und Arbeitstarife der Stadtwerke wurden um gut ein Prozent gesenkt sowie das Ökostrom-Angebot auf das Berliner Umland ausgeweitet.

weiter ›


Vattenfall verheizt immer mehr nachhaltige Biomasse

Wie die Vattenfall Europe AG und das Land Berlin mitteilen, wurde der Holzeinsatz in den Berliner Heizkraftwerken im Vergleich zu den Vorjahren kontinuierlich gesteigert und der Einsatz fossiler Brennstoffe entsprechend verringert.

weiter ›


Zeitschrift Energie-ImpulsE: Erste Ausgabe des Jahres 2018 online

Die erste Ausgabe in 2018 dreht sich um Klimaschutz und Energiewende in Berlin. Traditionsgemäß kommt im ersten Interview des Jahres die Berliner Umweltsenatorin zu Wort. Außerdem: das neue Energieforschungsprogramm der Bundesregierung sowie die Berliner Startup-Landschaft im Energiebereich.

weiter ›


Berliner Energie- und Klimathemen auf den ENERGIETAGEN 2018

Die Berliner Energietage sind inzwischen die Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland. Neben bundes- und europapolitischen Themen stehen aber auch zahlreiche Veranstaltungen mit landesspezifischen Fragestellungen im Fokus.

weiter ›


Die Stadt von morgen schon heute erlebbar machen: Was und wo sind die smarten Orte in Berlin?

54 Millionen Deutsche nutzen inzwischen ein Smart-Phone. Ebenso viele haben laut Umfragen eine vage Vorstellung von einem Smart-Home. Doch wie sieht eigentlich eine „Smart-City“ aus? Auf diese Frage wollen die Berliner Energieagentur (BEA) und die Agentur Ressourcenmangel eine Antwort geben und die Stadt von morgen schon heute erlebbar machen.

weiter ›

Berlin Spart Energie

Energiekonzept für Neubau-Quartier: „Mein Falkenberg“ setzt auf Mieterstrom, KWK und Netze

Berlin braucht Neubau, schon jetzt ist Wohnraum knapp und die Prognosen versprechen einen weiteren Anstieg der Bevölkerung in den nächsten Jahren. Aus diesem Grund sind die öffentlichen Wohnungsbaugesellschaften aufgefordert, nachhaltigen Wohnraum in Berlin zu schaffen, der sowohl bezahlbar bleibt als auch die Klimaziele des Landes stützt. Diese Ziele können außerdem durch Zukauf erreicht werden – ein Beispiel hierfür ist das Neubau-Quartier „Mein Falkenberg“, das aktuell in Berlin-Lichtenberg entsteht und das gleich drei landeseigene Gesellschaften nun von der privaten Bauherrin erworben haben.

weiter ›

Bauen, Wohnen und Sanieren

Marktanreizprogramm für erneuerbares Heizen sehr gefragt

Im Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien sind die Antragszahlen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) im ersten Quartal 2018 auf knapp 25.000 gestiegen. Gefördert werden nicht nur Heizsysteme mit erneuerbaren Energien für Privatpersonen und Unternehmen, sondern auch der Neubau von größeren Heizwerken, die erneuerbare Energien nutzen, von Tiefengeothermieanlagen oder Nahwärmenetzen.

weiter ›


Label-Lotse soll beim Energiesparen helfen

Mit dem Label-Lotsen will das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) Verbraucher über das „Kleingedruckte“ auf dem Energieeffizienzlabel informieren und so beim Kauf energieeffizienter Geräte unterstützen. Der Label-Lotse ist Teil der Nationalen Top-Runner-Initiative.

weiter ›


Online-Beratungstool für Batteriespeicher

Das Öko-Institut e.V. hat ein neues Beratungstool für Batteriespeicher online gestellt. Das Institut empfiehlt die Kombination von Speichern und Energieeffizienzmaßnahmen. Der Stromspar-Speicherrechner kombiniert die Investitionen für die Anschaffung eines Speichers und solche, die für Stromsparmaßnahmen erforderlich sind – zum Beispiel Ersatzanschaffungen für alte, ineffiziente Geräte.

weiter ›

Energiedaten, -studien und -statistiken

PIK: CO₂-Emissionen müssen deutlich schneller sinken

Eine schnelle Reduktion der Treibhausgasemissionen ist notwendig, um sowohl die Kosten der Klimastabilisierung als auch die Menge des CO₂, das mit viel technischem Aufwand nachträglich aus der Atmosphäre zurückgeholt werden muss, zu begrenzen.

weiter ›


Potenzial für Erneuerbare in der Industrie

Den Energiebedarf in der Prozesswärme und -kälte decken erneuerbare Energien bislang nur zu knapp sechs Prozent. Die Potenziale sind jedoch in allen Industriezweigen groß.

weiter ›

Veranstaltungen

14.05.2018: Stadt im Gespräch – Berlin im Wandel: Zukunftsfähige Mobilität für Berlin

Den Verkehr in Berlin erzeugen wir alle, sei es durch den Weg zur Arbeit, den Transport von Waren oder die wachsende Zahl mobiler Dienstleistungen. Die vorhandene Verkehrsinfrastruktur und Verkehrsmittel stoßen jedoch mittlerweile an ihre Kapazitätsgrenzen. Vor diesem Hintergrund ist zu fragen: Welche Vorstellungen und Visionen für die Mobilität von morgen gibt es?
Einführung: Ramsi Kusus, Architekt, Arbeitskreis Stadtentwicklung und Partizipation, Architektenkammer Berlin
Es diskutieren:
Dr. Carl Friedrich Eckhardt, BMW Group Kompetenzzentrum Urbane Mobilität,
Susanne Henckel, Geschäftsführerin VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH,
Hartmut Kirchner, Leiter der Abteilung Verkehr, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz,
Prof. Dr. Oliver Schwedes, TU Berlin, Institut für Land- und Seeverkehr (ILS), Fachgebiet Integrierte Verkehrsplanung
Moderation: Gerd Nowakowski, Der Tagesspiegel

weiter ›


15.05.2018: Phasenwechselmaterialien (PCM) für Temperaturmanagement und Energiespeicherung in Gebäuden

Phasenwechselmaterialien (englisch Phase Change Materials PCM) können große Energiemengen beim Phasenübergang, z.B. von fest zu flüssig, speichern. Diese Eigenschaft kann zum Temperaturmanagement in Gebäuden und zur Energiespeicherung genutzt werden. Mittlerweile gibt es viele verfügbare Produkte in Form von: Baustoffen/Materialien, Kühldecken und Energiespeichern.
Der Referent gibt uns einen Überblick und erläutert die Eigenschaften und Kennwerte dieser Produkte:
Verarbeitungsmöglichkeiten, Temperaturbereiche für den Phasenwechsel, spezifische Wärmekapazitäten, Schmelzenthalpien im Vergleich zu Wasser, überschlägige Speicherauslegungen, praktische Anwendungsbeispiele.

weiter ›


22.04.2018: Berliner Klimatag 2018

Der „Berliner Klimatag“ ist Berlins größte Veranstaltung zum Klimaschutz. Über 40 teilnehmende Aussteller, Workshops und ein spannendes Bühnenprogramm geben Ideen und Anregungen fürs klimafreundliche Leben und Engagement in Berlin.

weiter ›


24.04.2018: Ermittlung optimaler Dämmdicken – Ein Forschungsvorhaben der Beuth HS und eZeit

Die Märkische Scholle saniert ihre Siedlung in Lichterfelde Süd auf Null-Energie, und das warmmietenneutal. Dafür sind sie vielfach ausgezeichnet worden.
Das Sanierungs- und Neubauvorhaben wird von der Beuth Hochschule für Technik Berlin wissenschaftlich begleitet. Man will Erkenntnisse darüber erzielen, welche Dämmdicke ein Optimum liefert und wie sich verschiedene Dämmmaterialien hinsichtlich der verschiedenen Anforderungen der Bauphysik verhalten.
Bis März 2018 werden bei allen Häusern die Daten von einem Betriebsjahr ausgelesen sein. Wir haben die Möglichkeit, die Ergebnisse dieser Messreihen ganz aktuell präsentiert zu bekommen.
Der Referent Dipl.-Ing. Taco Holthuizen gehört zu den profiliertesten Architekten Berlins, der neue Wege in der Sanierung erkundet.

weiter ›


26.04.2018: Moderne Heiztechnik im Vergleich

am Donnerstag, den 26.04.2018, ab 17.30 Uhr lädt die ZEBAU GmbH gemeinsam mit der Berliner Verbraucherzentrale zu dem kostenfreien Expertenvortrag „Moderne Heiztechnik im Vergleich“ von Dipl.-Ing. Oliver Buchin (Maschinen und Anlagentechnik TU Berlin) im Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen ein. In dem Vortrag wird über die technischen Details moderner Heiztechniken, egal ob es um Öl, Gas oder erneuerbare Energien geht, informiert. Darüber hinaus werden Einblicke in rechtliche Rahmenbedingungen und Tipps für Förderprogramme und Effizienzlabels im Energiesektor vermittelt.
Der Besuch des Vortrags ist kostenfrei. Aufgrund begrenzter Platzanzahl vor Ort ist eine Anmeldung erforderlich (online auf: www.zebau.de oder per E-Mail: effizienzhaus@zebau.de oder Tel. 040-380 384-0).

weiter ›


07.05.2018: Berliner ENERGIETAGE 2018

Als Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland bieten die ENERGIETAGE einen einmaligen Überblick über die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen. Die über 50 Fachveranstaltungen mit mehr als 300 Referentinnen und Referenten richten sich an Entscheider aus Politik, Verwaltung, Verbänden, an Experten aus der Energie- und Wohnungswirtschaft oder öffentliche Einrichtungen sowie an Architekten, Ingenieure und Consultants.

weiter ›


07.05.2018: Bildungsoffensive Klimaneutrales Berlin (Energietage 2018)

Um das ambitionierte Ziel „Klimaneutrales Berlin in 2050“ und die Energiewende nachhaltig in der Gesellschaft zu verankern, muss Klimabildung schon heute da ansetzen, wo sie 2050 wirken soll: bei den Kita- und Schulkindern von heute.

weiter ›


08.05.2018: Berlin auf dem Weg zur Klimaneutralität (Energietage 2018)

Der Berliner Klimaschutzrat begleitet die Umsetzung des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms (BEK) und beleuchtet mit den Themen urbane Solarwende und energetische Gebäudesanierung zwei zentrale Schwerpunkte des BEK.

weiter ›


08.05.2018: Innovations- und Gründerforum Energieeffizienz (Energietage 2018)

Die Metropolregion Berlin bietet seit Jahren einen hervorragenden Nährboden für innovative Unternehmen aller Branchen. Und auch Start-ups aus dem Energiebereich profitieren von einer Landschaft aus Förderung und Unternehmensclustern. Das Innovations- und Gründerforum stellt auch in diesem Jahr eine Reihe von spannenden Unternehmen aus der Region vor, die querdenken und originelle Lösungen entwickelt haben.

weiter ›