Berliner ImpulsE

Inhalt

Berliner Energie- und Klimathemen

Energie- und Klimapolitik Bund

Bauen, Wohnen & Sanieren

In Kürze

Veranstaltungen

Berliner Energie- und Klimathemen

Berliner Konzept zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Parallel zum Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm (BEK) erarbeitet ein Konsortium unter Leitung des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt ein Konzept zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels in Berlin (AFOK). Das Projekt geht der Frage nach, wie Berlin auch unter teils extrem ausgeprägten klimatischen Veränderungen eine leistungsfähige und lebenswerte Stadt bleiben kann.

weiter ›


Zwischenbericht zur Klimaschutzvereinbarung zwischen Berlin und Vattenfall online

Ende 2009 haben Vattenfall und das Land Berlin eine weitreichende Klimaschutzvereinbarung geschlossen. Nach fünf Jahren Umsetzungsarbeit hat Vattenfall einen Zwischenbericht über den Stand der vereinbarten Maßnahmen und Ziele vorgelegt. Dieser ist nun auf der Webseite von Vattenfall und der der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt abrufbar.

weiter ›


Öffentliche Unternehmen Berlins schaffen Mehrwert für Energiewende

Die 15 in der Initiative „mehrwert Berlin“ kooperierenden öffentlichen Unternehmen haben seit 2010 ihre Energieverbräuche um durchschnittlich vier Prozent und den CO2-Ausstoß um über sechs Prozent pro Jahr reduziert.

weiter ›


Berliner Klimaschutzprojekte ausgezeichnet

Ein Wohnungsunternehmen, eine Baugemeinschaft und die Freie Universität sind im Rahmen der Berliner Energietage Ende April als Berliner „KlimaSchutzPartner des Jahres 2015“ ausgezeichnet worden.

weiter ›

Energie- und Klimapolitik Bund

Bundeswirtschaftsminister Gabriel schnürt Anreizprogramm für Energieeffizienz

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hat ein Marktanreizprogramm für Energieeffizienz angekündigt. Nach dem Scheitern der Verhandlungen zur steuerlichen Absetzbarkeit von Gebäudesanierungsmaßnahmen zwischen Bund und Ländern hat die Bundesregierung mit dem Anreizprogramm eine Alternative vorgestellt.

weiter ›


Überblick über Energieforschung der Bundesregierung veröffentlicht

Über die Energieforschungsaktivitäten der Bundesregierung, der Bundesländer und auf EU-Ebene informiert der „Bundesbericht Energieforschung 2015“. Er wurde von Bundeswirtschafts- und -energieminister Sigmar Gabriel vorgelegt.

weiter ›


Länder machen sich für KWK-Anlagen stark

Die Bundesländer fordern von der Bundesregierung in einem am 8. Mai 2015 angenommenen Entschließungsantrag, unverzüglich eine Novelle des KWKG vorzulegen. Dadurch soll die Förderung von KWK-Anlagen verbessert und hocheffiziente Bestandsanlagen gesichert sowie Planungs- und Investitionssicherheit für Neubau und Modernisierung geschaffen werden.

weiter ›

Bauen, Wohnen & Sanieren

KfW schafft 2016 den Förderstandard KfW-Effizienzhaus 70 ab

Im Förderangebot des Programms „Energieeffizienz Bauen“ der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gibt es zum April des kommenden Jahres größere Änderungen. Der Förderstandard KfW-Effizienzhaus 70 wird dann abgeschafft. Das Programm wird durch einen neuen, stregeren Förderstandard erweitert. Darüber hinaus soll das Nachweisverfahren für das KfW-Effizienzhaus 55 vereinfacht werden.

weiter ›


DIW Berlin macht Vorschlag zur Finanzierung energetischer Sanierungen

Zögerliche Immobilieneigentümer könnten über einen Energieeffizienzfonds, der ihnen die Risiken der Investition abnehme, für die energetische Sanierung ihrer Wohngebäude gewonnen werden. Diesen Vorschlag macht das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW Berlin) in einer aktuellen Studie.

weiter ›


LBS-Studie: Energetische Modernisierung rechnet sich

Laut LBS Westdeutsche Landesbausparkasse sind vier von fünf Eigentümern mit der energetischen Modernisierung ihrer Immobilie zufrieden. Das habe die repräsentative LBS-Studie „Modernisierung in Deutschland“ gezeigt.

weiter ›


Energieeffizienz von Gebäuden: DUH wirft ARGE Panikmache vor

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) kritisiert die von der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen (ARGE) veröffentlichte Studie „Kostentreiber für den Wohnungsbau“ als Panikmache. Energieeffizienz und sozial verträgliches Bauen würden sich nicht ausschließen, so die DUH.

weiter ›


Verbraucherzentrale berät kostenlos zum Heizen mit erneuerbaren Energien

Unter dem Motto „So warm, so gut? – Heizen mit erneuerbaren Energien“ berät die Energieberatung der Verbraucherzentrale zwischen dem 4. und 12. Juni 2015 kostenlos zum Thema. Die wichtigste Grundregel zum Heizen mit erneuerbaren Energien sei, dass nicht jede Technologie für jedes Bedürfnis und jedes Haus passe.

weiter ›


Energetisch modernisieren auch mit wenig Geld

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) gibt Tipps zur energetischen Modernisierung für jeden Geldbeutel. In unsanierten Gebäuden sollte auf jeden Fall mindestens das Dach oder die oberste Geschossdecke gedämmt werden, so Christian Stolte, Leiter des Bereichs Energieeffiziente Gebäude.

weiter ›


co2online: Dämmbotschafter sollen andere Hauseigentümer überzeugen

Die gemeinnützige co2online GmbH hat zehn Hausbesitzer aus ganz Deutschland, die ihre Ein- oder Zweifamilienhäuser auf unterschiedliche Weise energieeffizient saniert und gedämmt haben, als Dämmbotschaftern ausgezeichnet.

weiter ›


Stromspar-Check Plus: Einsparung für Haushalte mit geringem Einkommen höher als prognostiziert

Mit Hilfe des vom Caritasverband und dem Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen (eaD) koordinierten Projektes Stromspar-Check PLUS haben bundesweit über 170.000 Haushalte mit geringem Einkommen rund 130 Euro Stromkosten pro Jahr eingespart.

weiter ›

In Kürze

Girls' Day-Workshop: Den Stromfressern auf der Spur

Beim Girls‘ Day sind rund 60 Jugendliche bei Workshops der Berliner Energieagentur GmbH (BEA) Fragen zur Energie auf den Grund gegangen.Wie wird ein Gebäude ohne Fenster belüftet? Wie viel Energie...

weiter ›

 

Studie: 100 Prozent erneuerbare Stromversorgung ist möglich

Laut einer Studie ist eine vollständige Stromversorgung Deutschlands auf Basis erneuerbarer Energien machbar und sinnvoll.Laut einer Studie der Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE) im Auftrag...

weiter ›

Veranstaltungen

28.05.2015: Energiemanagement für Verwaltungen (2 UE)

Energiemanagement für Verwaltungen – von der Jahresrechnung zum Energiekennwert über den Energieausweis zum Sanierungsfahrplan!

weiter ›


29.05.2015: Aufbaumodul Effizienzhausplanung

Der Aufbaulehrgang richtet sich vor allem an Architektinnen und Architekten sowie Ingenieurinnen und Ingenieure, die als Sachverständige für das Effizienzhaus-Förderprogramm der KfW tätig werden wollen. Er spricht auch an der Planung von energieeffizienten Gebäuden interessierte Personen mit Kenntnissen in der Energiebilanzierung von Wohngebäuden an. Die Aufnahme in eine entsprechende Expertenliste setzt voraus, dass der zugehörige Grundkurs (Basismodul) besucht wurde oder ein vergleichbarer Lehrgang.

weiter ›


02.06.2015: Aufbaumodul Effizienzhausplanung (Teil II)

Der Aufbaulehrgang richtet sich vor allem an Architektinnen und Architekten sowie Ingenieurinnen und Ingenieure, die als Sachverständige für das Effizienzhaus-Förderprogramm der KfW tätig werden wollen. Er spricht auch an der Planung von energieeffizienten Gebäuden interessierte Personen mit Kenntnissen in der Energiebilanzierung von Wohngebäuden an. Die Aufnahme in eine entsprechende Expertenliste setzt voraus, dass der zugehörige Grundkurs (Basismodul) besucht wurde oder ein vergleichbarer Lehrgang.

weiter ›


04.06.2015: Übersicht Heiztechnik mit Schwerpunkt Erneuerbare Energien

Einsatzgebiete, Besonderheiten, Wärmespeicherung, Altwrnativen, u.m. (6 UE)

weiter ›


09.06.2015: Klimaschutz in Schulen

Klimaschutz und Energieeinsparung an Schulen, Elan- Energieprojekte als neuer Ansatz zur Nutzermotivation an Schulen in Steglitz-Zehlendorf

weiter ›