Berliner ImpulsE

Inhalt

Energie- und Klimapolitik Bund/EU

Energie- und Klimathemen aus Berlin und Brandenburg

Berlin Spart Energie

Bauen, Wohnen und Sanieren

Energiedaten, -studien und -statistiken

Veranstaltungen

Energie- und Klimapolitik Bund/EU

Erneuerbare Energien als Wirtschaftsfaktor

Auf jeweils 16,2 Mrd. Euro erhöhten sich 2017 sowohl die wirtschaftlichen Impulse aus dem Betrieb Erneuerbarer-Energien-Anlagen als auch die Investitionen in neue Anlagen. Das meldet die Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE) auf Basis aktueller Zahlen der Bundesregierung.

weiter ›


Verbraucherschützer kritisieren hohe Strompreise trotz Liberalisierung

Der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) kritisiert, dass die Strompreise in Deutschland trotz der Liberalisierung des Energiemarktes vor 20 Jahren zu hoch sind. Seit dem Jahr 2000 hat er sich mit etwa 30 Cent pro kWh mehr als verdoppelt und liegt im EU-Vergleich mit an der Spitze.

weiter ›


Energie-Expert*innen sehen Energiewendepolitik skeptisch

Im Vorfeld der Berliner ENERGIETAGE wurden rund 1.000 Expert*innen zu zentralen Elementen der Energiewende befragt. Diese wurden von den Befragten zunehmend kritisch eingeschätzt. So wurde im Kontext der Befragung „Klartext Energiewende 2018“ unter anderem die gesellschaftliche Akzeptanz der Energiewende und des Klimaschutzes von Expert*innen und Fachleuten aus den Energiewendenahen Branchen überaus skeptisch beurteilt.

weiter ›


Bundesumweltministerium: Hilfe beim privaten Klimaschutz

Das Bundesumweltministerium (BMU) will mit seinem neuen Internetportal www.mein-klimaschutz.de Verbraucher beim privaten Klimaschutz unterstützen.

weiter ›

Energie- und Klimathemen aus Berlin und Brandenburg

Berlin: CO₂-Emissionen und Energieverbrauch 2015 gesunken

Die CO₂-Emissionen in Berlin haben sich nach Verursacherbilanz 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,2 Prozent auf 19,5 Mio. t reduziert. Das meldet das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. Gegenüber dem Basisjahr 1990 sind sie um 33,3 Prozent zurückgegangen.

weiter ›


Klimaschutzpolitik in Berlin

Die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat ihren Flyer „Klimaschutzpolitik in Berlin“ aktualisiert.

weiter ›


GASAG will 400 Mio. Euro in Energie- und Klimaschutz investieren

Die GASAG-Gruppe will in den kommenden drei Jahren etwa 400 Mio. Euro in Energienetze und Energiewendeprojekte investieren.

weiter ›


Saubere Wohnung – sauberes Klima: SparE bildet Reinigungskräfte zu Energiesparberatern weiter

Putzen und Energiesparen in einem Abwasch. Das soll zukünftig durch eine Kooperation zwischen der Berliner Energieagentur (BEA) und der Online-Vermittlungsplattform Helpling möglich sein. Selbstständige Reinigungskräfte, die bei dem Berliner Start-up registriert sind, können von der BEA zu Energiesparberatern qualifiziert werden und ihren Kunden diese zusätzliche Dienstleistung kostenfrei anbieten.

weiter ›

Berlin Spart Energie

Vordenker, Visionäre und Praktiker: „Klimaschutzpartner des Jahres 2018“ ausgezeichnet

Die Preisträger des Wettbewerbs „Klimaschutzpartner des Jahres“ wurden im Rahmen der Berliner ENERGIETAGE 2018 gekürt. Drei Projekte, die in besonders herausragender Weise Energieeffizienz und Klimaschutz umsetzen, gingen als Sieger aus dem Wettbewerb hervor. 25 Projekte waren im Wettbewerb um den traditionsreichsten Klimaschutzpreis der Wirtschaft in Berlin angetreten.

weiter ›

Bauen, Wohnen und Sanieren

dena-Gebäudereport: Energieeffizienz stagniert

Wie aus dem neuen Gebäudereport 2018 der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) hervorgeht, stagniert der Endenergieverbrauch in Wohn- und Nichtwohngebäuden im Zeitraum 2010 bis 2016 auf hohem Niveau.

weiter ›


Energiewende verschärft Fachkräftemangel

Die Energiewende in Gebäuden erfordert bis zu 130.000 zusätzliche Arbeitskräfte. Allein in den SHK-Branchen werden zusätzlich bis zu 20.000 Beschäftigte benötigt. Insgesamt fehlen der SHK-Branche bis 2035 rund 30.000 Arbeitskräfte. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie der Prognos AG im Auftrag des VdZ Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V.

weiter ›

Energiedaten, -studien und -statistiken

Ostdeutsche müssen prozentual mehr für Energie aufbringen

Laut einer Studie der Check24 Vergleichsportal GmbH ist Strom im Osten Deutschlands drei Prozent teurer als im Westen, Gas sogar fünf Prozent.

weiter ›


META-Studie: Gas und Gasinfrastruktur wichtig für Energiewende

Die „META-Studie zur Sektorenkopplung: Analyse einer komplexen Diskussion“ kommt zu dem Ergebnis, dass Gas und die Gasinfrastruktur bei einer weitreichenden Dekarbonisierung eine wichtige Rolle spielen.

weiter ›

Veranstaltungen

12.04.2018: KLiK – Klimaschutz Lernen im Kiez (Marzahn-Hellersdorf)

Ab April beginnen die Kurse mit praktischen Tipps zu klimaschonendem Alltagshandeln im Bezirk Marzahn-Hellersdorf.

weiter ›


19.04.2018: KLiK - Klimaschutz Lernen im Kiez (Neukölln)

Ab April beginnen die Kurse mit praktischen Tipps zu klimaschonendem Alltagshandeln im Bezirk Neukölln.

weiter ›


03.06.2018: Umweltfestival am Brandenburger Tor

Die Grüne Liga richtet das 23. Umweltfestival in Berlin am Brandenburger Tor aus. Von 11 bis 19 Uhr verwandelt sich die Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor und Großer Stern in Europas größte ökologische Erlebnismeile. Bundesumweltministerin Svenja Schulze wird am diesjährigen Umweltfestival teilnehmen. Zudem wird das Bundesumweltministerium mit einem Informationsstand vertreten sein.
Besucherinnen und Besucher können sich bei Carsharern über ihre Angebote für die Großstadt informieren. Sie können neueste Fahrradmodelle testen, sich über Blockheizkraftwerke für das eigene Heim informieren, vegetarische Burger probieren und einem Bienenvolk in einer gläsernen Wabe zuschauen.

weiter ›


11.06.2018: 21. Netzwerkkonferenz Ressourceneffizienz

Die halbjährlichen Konferenzen sind das Austauschforum des Netzwerks Ressourceneffizienz (NeRess). Medienvertreter sind herzlich eingeladen teilzunehmen und sich vor Ort ein Bild vom Netzwerk, seinen Themen und den Akteuren zu machen. Verfolgen Sie die Diskussionen und sprechen Sie mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über das Thema Ressourceneffizienz.

weiter ›


18.06.2018: Energie- und Ladeinfrastruktur im Rahmen der Sektorkopplung in Gebäuden

Das Seminar mit dena-Punkten gibt Einblick in ein dezentrales Energiesystem der Zukunft, das Micro Smart Grid (MSG) auf dem EUREF-Campus. Es verbindet lokale grüne Energieerzeuger wie Kleinwindenergieanlagen (KWEAs, PV, BHKW), über eine intelligente Steuerung mit Speichern und Verbrauchern. Hierzu zählt die E-Ladeinfrastruktur z.b. in Tiefgaragen von Mehrfamilienhäusern, die für Carsharing genutzt wird. Es wird vom Referent auch die zeeMobase erläut. Die Zero emission energy and Mobility Base (zeeMobase) ist ein Ort, an dem nachhaltige Energie- und Mobilitätssysteme für Quartiere der Zukunft anfassbar werden. Es ist das weltweit einzige operativ betriebene begehbare Smart Grid, in dem Besucher interaktiv die Komponenten und Prinzipien zukünftiger Energienetze erfahren können.

weiter ›