Berliner ImpulsE

Inhalt

Energie- und Klimathemen Bund

Berliner Energie- und Klimathemen

Bauen, Wohnen & Sanieren

Energieeffizienz in Unternehmen

Veranstaltungen

Energie- und Klimathemen Bund

AGEB: Energieverbrauch im ersten Halbjahr 2015 angestiegen

Die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AGEB) hat den Energieverbrauch für das erste Halbjahrjahr 2015 errechnet. Demnach lag der bundesdeutsche Verbrauch in den ersten sechs Monaten des Jahres bei etwa 6.720 Petajoule (PJ) und damit knapp drei Prozent über dem Verbrauch des Vergleichszeitraumes im vergangenen Jahr. Einen großen konjunkturellen Effekt hält die AGEB für unwahrscheinlich.

weiter ›


Ausschreibungsdesign für Erneuerbare: BMWi legt Eckpunkte vor

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat Eckpunkte für Ausschreibungen zur Förderung von Erneuerbare-Energien-Anlagen vorgelegt. Die Bundesregierung plant, die Höhe der finanziellen Förderung für erneuerbaren Strom aus Grubengas ab 2017 wettbewerblich zu ermitteln.

weiter ›

Berliner Energie- und Klimathemen

Save the date: Berliner Energietage 2016 terminiert

Der Termin der größten deutschen Fachveranstaltung für Energieeffizienz im kommenden Jahr steht fest: Die Berliner Energietage finden zwischen dem 11. und 13. April 2016 statt und laden dazu in die Räumlichkeiten des Ludwig-Erhard-Hauses der Berliner IHK ein. Auch im kommenden Jahr kombiniert die dreitägige Veranstaltung zahlreiche hochkarätige Konferenzen zu Themen der Energie und Effizienz mit Fachmessen führender Unternehmen.

weiter ›


Einladung und Anmeldung zum Zweiten Stadtdialog Energie und Klimaschutz

Das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm (BEK) steht kurz vor der Finalisierung. Während Anfang September im Rahmen der zweiten Workshopreihe die Ergebnisse der Konsolidierungsphase validiert werden, sollen unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger im zweiten Stadtdialog am 28. September drei der zentralen Maßnahmenbereiche des BEK diskutiert und Hinweise für die Umsetzung aufgenommen werden.

weiter ›


Start des Programms BENE

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt beginnt mit dem ersten Teilnahmewettbewerb für Schulen und Kitas ihr neues Programm zur Klimaschutz- und Umweltförderung im Förderzeitraum 2015 bis 2020.

weiter ›


Aktuelle Informationen zur EnEV auf den Webseiten der Berliner Verwaltung

Die Zuständigkeiten zum Thema Energieeffizienz bei Gebäuden sind in der Berliner Verwaltung unterschiedlich verteilt. Für Auslegungen und Fragen zur Energieeinsparverordnung (EnEV) hat das zuständige Fachreferat (Oberste Bauaufsicht Berlin) einige Informationen auf der Internetseite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt eingestellt, die bedarfsgerecht fortgeschrieben werden.

weiter ›


Neues Mieterstrom-Projekt von Berliner Stadtwerken mit Wohnungsbaugesellschaften gestartet

Die Berliner Stadtwerke haben mit den landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften GESOBAU und STADT UND LAND die Errichtung von diversen Photovoltaikanlagen vereinbart. Der erzeugte Grünstrom soll als Mieterstrom vor Ort vermarktet werden.

weiter ›


15 Berliner Wohnungsgenossenschaften kooperieren mit Gasag

Für drei Jahre versorgt die Gasag ab 2016 Immobilien von 15 Mitgliedsgenossenschaften des BBU Verband Berlin Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. mit Erdgas und Energiedienstleistungen.

weiter ›


Flughafen Tempelhof und Hansaviertel Berlin sind Nationale Projekte des Städtebaus

In diesem Jahr war die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt im Rahmen des Wettbewerbs um die Mittel des Bundesprogramms "Nationale Projekte des Städtebaus 2015" gleich zweimal erfolgreich. Das Projekt "Tower Tempelhof" erhält eine Förderung des Bundes von vier Millionen Euro, die durch das Land Berlin um weitere zwei Millionen Euro ergänzt werden soll. Für das Projekt "Hansaviertel Berlin – Stadt von Morgen" wurde eine Bundesförderung von 2,5 Millionen Euro gewährt, ergänzt um weitere 1,25 Millionen Euro des Landes Berlin.

weiter ›

Bauen, Wohnen & Sanieren

Verbesserte KfW-Förderkonditionen für Gebäudesanierung zum 1. August

Die Kreditanstalt für Wideraufbau (KfW) verbessert zum 1. August weiter die Förderbedingungen im Programm "Energieeffizient Sanieren". Wer sein Haus oder seine Wohnung energetisch saniert, kann künftig eine noch bessere Förderung durch die KfW erhalten.

weiter ›


Energetische Sanierung: Einzelmaßnahmen beliebter als Komplettsanierung

Wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mitteilt, setzen Hausbesitzer bei der energetischen Sanierung mehrheitlich auf Einzelmaßnahmen. Nach der aktuellen Förderstatistik der KfW Bankengruppe lag dabei 2014 der Austausch alter Heizkessel mit rund 56.500 Förderungen an der Spitze, dicht gefolgt von der Investition in neue Fenster (54.500 Fälle).

weiter ›


Mehr Erneuerbare Energien in Privathaushalten

Private Haushalte in Deutschland nutzen bei der Energieversorgung zunehmend Erneuerbare Energie. Das zeigt eine Studie, die das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (RWI) zusammen mit forsa im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für die Jahre 2011 bis 2013 durchgeführt hat.

weiter ›


Wegweiser zu Förderprogrammen für den Klimaschutz

Wie bekomme ich Zuschüsse oder günstige Kredite zur energetischen Modernisierung meines Hauses? Wer fördert den Aufbau eines Energiemanagementsystems in meinem Betrieb? Über diese und andere Fragen informiert die BIK Berliner Informationsstelle Klimaschutz.

weiter ›


co2online: Heizung im Sommer kontrollieren und optimieren

Die gemeinnützige co2online GmbH rät dazu, die Heizzählerstände im Sommer zu kontrollieren. Rund 145 Euro Heizkosten würden bei einer vierköpfigen Familie im Sommer allein für die Warmwassererzeugung anfallen. Die Nutzung des Energiesparkontos von co2online soll bei der bedarfsgerechten Einstellung der Heizanlage helfen.

weiter ›


Energiesparen im Sommer: Heizung abschalten

Der Sommer ist derzeit deutschlandweit auf dem Vormarsch, Hitzerekorde fallen. Heizungen haben daher eigentlich Sommerpause und Kühlgeräte Hochkonjunktur. Der Heizungsableser Techem hat allerdings herausgefunden, dass viele Heizungen weiterlaufen und über den Warmwasserbetrieb hinaus in Bereitschaft stehen.

weiter ›

Energieeffizienz in Unternehmen

ALDI SÜD erhält Energieeffizienz-Zertifizierung

Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD hat als erster Discounter die ISO 50001 Zertifizierung für ihr ganzheitliches Energiemanagementsystem erhalten. Sie gilt für alle 1.850 Filialen und 31 Logistikzentren.

weiter ›

Veranstaltungen

02.09.2015: Mehr als effizient – Perspektiven für das Gemeinschaftliche Bauen

Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit, zu den Themen „Plusenergiehaus“ und „gemeinschaftliches Bauen in der Stadt“ mit Fachexperten, Praktikern, Bewohnern und Bauherren in einen Austausch zu treten. Vorgestellt werden aktuelle Projekte aus Berlin und Tübingen. Sie sind architektonisch sowie bau- und energiepolitisch außergewöhnliche Projekte, die die Zukunft schon ins Heute holen.

weiter ›


03.09.2015: 4. MOABITER ENERGIETAG


Höhepunkte in diesem Jahr sind:
Präsentation praktischer und erfolgreicher Energieeffizienzmaßnahmen von Unternehmen,
die neuesten E-Fahrzeuge von der Schiene bis zur Straße,
eine spannende Podiumsdiskussion mit Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sowie
Preisverleihung für den besten Aussteller.

weiter ›


17.09.2015: Ökologie & Ökonomie - in Berliner Unternehmen eine gute Liason?

Berlin kann sich sehen lassen: Seit zwanzig Jahren nutzen Unternehmen zur Verbesserung ihrer Umweltleistung das freiwillige Umweltmanagementsystem EMAS. Anlässlich dieses Jubiläums lädt die IHK Berlin zu einer Ausstellung ein. Unternehmen und Interessierte können erfahren, wie EMAS funktioniert und Berliner Best Practices kennenlernen.

weiter ›


24.09.2015: Aktives Blindleistungsmanagement im Verteilnetz: technische und prozessuale Anforderungen

Am 24. September 2015 veranstaltet die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) den Expertenworkshop „Aktives Blindleistungsmanagement im Verteilnetz: technische und prozessuale Anforderungen“.

weiter ›


29.09.2015: 2. Jahreskonferenz der Lernenden Energieeffizienz-Netzwerke

Eröffnet wird die Veranstaltung von der Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks. Der Vormittag bietet Informationen zur Initiative von Regierung und Wirtschaft zu den Energieeffizienz-Netzwerken sowie zu den jüngsten Entwicklungen und Erfahrungen der Lernenden Energieeffizienz-Netzwerke in Deutschland und in der Schweiz. Eine Podiumsdiskussion zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken sowie eine Urkunden-Verleihung der bis September gestarteten LEEN-Netzwerke runden das Vormittagsprogramm ab. Nachmittags widmen sich zwei parallele Veranstaltungen den Erfahrungen aus der Praxis zu den LEEN-Netzwerken: LEEN-Netzwerke für größere Betriebe mit mehr als 500.000 Euro Energiekosten pro Jahr (Projekt LEEN 100 plus) beziehungsweise Mari:e-Netzwerke für kleinere Betriebe mit bis zu 500.000 Euro Energiekosten pro Jahr (Projekt Mari:e).

weiter ›