Berliner ImpulsE

20.01.20 Nachricht Forschung & Innovationen

Beunruhigende Analyse

NASA: Vergangenes Jahrzehnt wärmstes seit 1880

Das Jahr 2019 war das zweitwärmste, das vergangene Jahrzehnt das wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1880. Das zeigen Analysen der US-Raumfahrtbehörde NASA und der amerikanischen Behörde für Ozeanforschung (National Oceanic and Atmospheric Administration/NOAA).

Demnach war jedes Jahrzehnt seit den 1960er Jahren wärmer als das davor. Die durchschnittliche globale Oberflächentemperatur ist seit den 1880er Jahren bereits um mehr als ein Grad Celsius gestiegen.

Mithilfe von Klimamodellen und der statistischen Analyse globaler Temperaturdaten sind die Wissenschaftler zu dem Schluss gekommen, dass dieser Anstieg hauptsächlich auf die erhöhten Emissionen von CO₂ und anderen durch menschliche Aktivitäten erzeugten Treibhausgasen in die Atmosphäre zurückzuführen ist.

Die Temperaturanalysen der Wissenschaftler umfassen Oberflächentemperaturmessungen von mehr als 20.000 Wetterstationen, schiffs- und Bojen gestützte Beobachtungen der Meeresoberflächentemperaturen und Temperaturmessungen von antarktischen Forschungsstationen. 

Weiterführende Informationen

‹ zurück