Berliner ImpulsE

24.07.18 Nachricht Bauen und Wohnen

Energiewende im Gebäudebestand voranbringen

ASUE und BKWK veröffentlichen Leitfaden zu Mieterstrommodellen

Die Energiewende im Gebäudebereich stockt und benötigt weitere Anstrengungen. Die Sanierungsquoten sind gering und die Bereitstellung von Raumwärme und Warmwasser im deutschen Gebäudebestand schlägt mit rund einem Drittel des deutschen Endenergieverbrauchs zu Buche. Einen wichtigen Beitrag zur Beschleunigung der Energiewende im Gebäudebestand können Mieterstrommodelle darstellen.

Nützliche Informationen dazu stellt ein aktuell von den Verbänden Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. (ASUE) und Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) veröffentlichter Leitfaden „Mieterstrom mit KWK“ bereit.

In Mieterstrommodellen liefern KWK-Prozesse neben Elektrizität auch nutzbare Abwärme. Der aktuelle Leitfaden listet die Vorteile auf, die sich für Mieter, Betreiber und die gesamte Volkswirtschaft aus der Umsetzung von Mieterstrommodellen ergeben.

Des Weiteren liefert die Broschüre Grundlageninformationen, z.B. über die Funktionsweisen einer KWK-Anlage, über wirtschaftliche Aspekte und rechtliche Bestimmungen. Auch über staatliche Förderungsmöglichkeiten mittels Zuschlägen, Erstattungen, Befreiungen und Zuschüssen erläutert der Leitfaden Zusammenhänge. Zuletzt hält die Broschüre Wissenswertes über Steuerrecht sowie Contracting-Lösungen bereit.

Der Download der Broschüre ist kostenfrei.

Weiterführende Informationen

‹ zurück