Berliner ImpulsE

18.02.20 Nachricht Energie- und Klimapolitik International

Vergleich mit über 850 Städten

Berlin gehört zu den weltweit führenden Klimaschutz-Städten

Die Non-Profit-Organisation Carbon Disclosure Project (CDP) hat weltweit 105 Städte ermittelt, die in puncto Klimaschutz und Transparenz führend sind. Das sind doppelt so viele wie 2018.

Aus Deutschland schaffen es Berlin und Heidelberg auf diese sogenannte A-Liste. Berlin punktet mit seinem Energiewendegesetz, dem Masterplan „Solarhauptstadt“ und dem Ziel, seine Emissionen bis 2050 um 95 Prozent zu senken. Letzteres hat sich auch Heidelberg zum Ziel gesetzt. Außerdem hat die Stadt einen Masterplan „Nachhaltige Mobilität“ aufgestellt.

Im asiatisch-pazifischen Raum hat sich die Zahl mehr als verdoppelt, in Lateinamerika verneunfacht. Die A-Liste des CDP basiert auf Daten, die mehr als 850 Städte im Jahr 2019 über das einheitliche Berichtssystem CDP-ICLEI gemeldet haben. Dazu zählen Umweltdaten etwa zu den Emissionen, die klimarelevanten Schwachstellen oder die Maßnahmen der Stadt zur Reduktion von Emissionen oder zur Risikoanpassung. Je nach Vollständigkeit und Qualität der Daten sowie dem Niveau der ergriffenen Maßnahmen stuft das CDP sie nach einem Punktesystem in Bewertungen von A bis D ein.

Weiterführende Informationen

‹ zurück