Berliner ImpulsE

13.02.18 Nachricht Energie- und Klimapolitik Bund

Nationale Klimaschutzinitiative (NKI)

BMUB zieht positive Bilanz der Förderwirkung der NKI

Das Bundesumweltministerium (BMUB) zieht eine positive Bilanz seiner Förderung, die seit 2008 im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) durchgeführt wurde. Die NKI unterstützt seither strategische und investive Projekte vor Ort, in Kommunen und Unternehmen sowie bei sozialen, kulturellen und kirchlichen Einrichtungen. Seit dem Start vor zehn Jahren wurden 25.000 Projekte mit einem Volumen von 790 Mio. Euro gefördert.

Die aus dem Bundeshaushalt und dem Energie- und Klimafonds stammenden Mittel haben nach Angaben des BMUB Gesamtinvestitionen von über 2,5 Milliarden Euro ausgelöst. Die Projekte zahlten sich laut Bundesumweltministerin Hendricks für die Akteure doppelt aus: „Sie können mit ihrem Klimaschutzengagement Treibhausgase vermeiden und gleichzeitig modernisieren“, so die Ministerin.

Die NKI fördert Projekte im investiven Bereich, so beispielsweise Kälte-, Klima- und Mini-KWK-Anlagen, Radverkehrsprojekte, die Umstellung von Beleuchtungsanlagen auf LED oder kommunale Klimaschutzmodelle. Im strategischen Bereich erfahren Projekte, wie zum Beispiel Klimaschutzkonzepte, sowie deren Umsetzung durch Klimaschutzmanagerinnen und Klimaschutzmanager Förderung.

Weiterführende Informationen

‹ zurück