Berliner ImpulsE

17.06.19 Nachricht Bauen und Wohnen

HOWOGE errichtet Quartier

CO₂-neutral wohnen in Berlin-Lichtenberg

Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH will auf einem rund 5.400 Quadratmeter großen Areal in Lichtenberg ein CO₂-neutrales Quartier mit 99 Wohnungen errichten.

Durch die energetisch optimierte Bauweise (Dämmung von Fassaden und anderen wärmeübertragenden Flächen) und die Energietechnik konnten die zwei achtgeschossigen Gebäude als klimaneutrale KfW-40-Plus-Energieeffizienzhäuser realisiert werden. Mit minus vier Kilogramm CO₂ pro Quadratmeter und Jahr ist die CO₂-Bilanz sogar negativ. Zum ganzheitlichen Energiekonzept gehören dezentrale Trinkwasserstationen mit niedrigen Systemtemperaturen, eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, eine Photovoltaikanlage mit 402 Modulen und Batteriespeicher sowie grüner Mieterstrom.

Die HOWOGE rechnet mit warmen Betriebskosten von 80 Cent, das sind zehn Cent unter dem Berliner Durchschnitt. Durch den Einsatz der KfW-Energieeffizienztechnologie in den Wohnungen sollen weitere nennenswerte Einsparungen für die Mieter möglich sein.

Die Hälfte der Wohnungen wird gefördert zu Einstiegsmieten ab 6,50 Euro pro Quadratmeter vermietet. Für die übrigen Einheiten soll der Quadratmeterpreis im Schnitt unter zehn Euro liegen.

Weiterführende Informationen

‹ zurück