Berliner ImpulsE

29.10.19 Nachricht Bauen und Wohnen

Berlin

Energetische Modernisierung des Oberstufenzentrums (OSZ) Informations- und Medizintechnik

Das OSZ in der Haarlemer Straße in Neukölln wird in den nächsten Monaten energetisch modernisiert. Es wird eine CO₂-Einsparung von 41 Prozent realisiert. Die Investition amortisiert sich durch die Energieeinsparung in zehn Jahren.

Neben der Sanierung von 14 Lüftungsgeräten mit Wärmerückgewinnung sind viele weitere Installationen von energiesparenden Maßnahmen vorgesehen. Dazu zählen unter anderem die Umrüstung der Beleuchtung auf LED-Technik, hocheffiziente Umwälzpumpen im Heizungs- und Kältenetz, Energiezähler, die Erneuerung der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik (MSR-Technik) sowie die Installation eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) zur gekoppelten Erzeugung von Heizwärme und Strom. Der erzeugte Strom wird dabei in erster Linie im OSZ verwendet. Steht mehr Strom als benötigt zur Verfügung wird dieser in das öffentliche Netz eingespeist.

Die Liegenschaft wird von der BIM verwaltet. Für diese übernimmt die B.E.M. die Projektsteuerung der Umbaumaßnahmen und danach den energetischen Betrieb der Anlagen. Mit der Ausführung ist die Firma E1 beauftragt.

Weiterführende Informationen

‹ zurück