Berliner ImpulsE

28.05.19 Nachricht Energie- und Klimapolitik Bund

Forderungskatalog des GdW

Maßnahmen für Klimaschutz in Gebäuden

„Mit einem 'Weiter so' bei den Rahmenbedingungen ist das Herstellen eines klimaneutralen Gebäudebestands bis 2050 keinesfalls erreichbar. Deshalb muss dringend umgesteuert werden“. So lautet die zentrale Begründung des GdW für seinen 23 Punkte umfassenden Forderungskatalog.

Im Kern müssten Hindernisse für die Nutzung erneuerbarer Energien im Wohnquartier aus dem Weg geräumt und Investitionen in den Klimaschutz massiv unterstützt werden.

In diesem Zusammenhang ist es notwendig, dass für die dezentrale Energieerzeugung im Quartier dringend alle Bremsen gelöst werden, wie es der GdW fordert.

Im Rahmen der 23 Maßnahmen wird auch die Einführung einer Investitionszulage für Maßnahmen zur energetischen Modernisierung von Gebäuden gefordert.

Zudem sollte ein KfW-Förderprogramm eingeführt werden, das auf CO-Vermeidung und Endenergieeinsparung ausgerichtet ist.

Weiterführende Informationen

‹ zurück