Berliner ImpulsE

09.03.20 Nachricht Energie- und Klimapolitik Bund

Finanzierungen der UN-Nachhaltigkeitsziele

KfW investiert 28 Milliarden Euro in Klimaschutz

Die KfW unterstützt mit über 28 Mrd. Euro Maßnahmen zum Klimaschutz. Das zeigt die Veröffentlichung der Ergebnisse des SDG-Mappings der konzernweiten Neuzusagen des Jahres 2019.

SDG steht für Sustainable Development Goals. Um zu verdeutlichen, welchen Beitrag die von der KfW neu zugesagten Finanzierungen zur Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele im Einzelnen leisten, hat die KfW ein standardisiertes Verfahren entwickelt. Sie ermittelt jährlich anhand von 1.500 Indikatoren, welchen SDGs die KfW-Neuzusagen zugeordnet werden können. 

Die einzelnen Neuzusagen aus dem Jahr 2019 konnten folgenden SDGs zugeordnet werden:

  • SDG 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden (rund 29,0 Mrd. Euro)
  • SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz (rund 28,2 Mrd. Euro)
  • SDG 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum (rund 28,1 Mrd. Euro)
  • SDG 7: Bezahlbare und saubere Energie (rund 26,4 Mrd. Euro)

Nach Aussage der KfW ist das internationale Interesse am SDG-Mapping seit der Erstveröffentlichung der KfW im September 2019 hoch. Viele Partner planten derzeit ähnliche Veröffentlichungen und möchten die KfW-eigene Mapping-Methodik näher kennenlernen.

Weiterführende Informationen

‹ zurück