Berliner ImpulsE

12.07.18 Nachricht Bauen und Wohnen

Energiewende im Gebäudesektor

Top-Manager kritisieren politischen Rahmen der Gebäudewende

Laut Immo-Energiewende-Index von ista International GmbH und energate GmbH bewerten 60 Prozent der befragten Top-Manager die politischen Rahmenbedingungen für die Energiewende im Gebäudesektor negativ.

Befragt wurden CEOs aus der Immobilien-, Energie- und IT-Wirtschaft. 57 Prozent von ihnen glauben zudem nicht daran, dass die Klimaschutzziele 2050 erreicht werden können. 37 Prozent sind hingegen der Ansicht, dass sie tatsächlich erreicht werden können.

Zwei Drittel der Umfrageteilnehmer kritisieren den politischen Rahmen für die Energiewende im Gebäude, lediglich sieben Prozent beurteilen ihn positiv. Den Einfluss der Energiewende auf das Geschäft ihres Unternehmens bewerten rund 47 Prozent der Top-Manager als „neutral“. 33 Prozent sehen einen positiven Einfluss, lediglich 20 Prozent einen negativen.

Der Immo-Energiewende-Index soll künftig zweimal jährlich erscheinen.

Weiterführende Informationen

‹ zurück