Berliner ImpulsE

12.11.18 Nachricht Energie- und Klimapolitik Berlin

Von Vorreitern lernen!

Aktionswoche „Berlin spart Energie“ 2018 gestartet

Vorbilder der Berliner Energiewende in die Breite tragen: Dies ist das Ziel der Aktionswoche „Berlin spart Energie“, die in dieser Woche in der gesamten Hauptstadt stattfindet.

Noch bis Freitag öffnen zahlreiche Vorzeigeprojekte der Berliner Energie- und Klimawende im Rahmen der Aktionswoche ihre Türen. Interessierte Fachleute und Laien können sich in täglich rund zehn Exkursionen oder Veranstaltungen über Praxiserfahrungen vor Ort bei den jeweiligen Machern informieren und  Energiewendekonzepte in Workshops diskutieren.

Programm-Highlights sind Besuchsmöglichkeiten in zukunftsweisenden Gebäuden – von Niedrigstenergiehäusern bis zum Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität. Auch innovative energetische Quartierskonzepte werden im Rahmen von Thementouren erlebbar. Die Zukunft der Energiewirtschaft wird in Praxisprojekten zur smarten Abwärme-Nutzung sowie zu innovativen Konzepten zur Erzeugung und Speicherung regenerativ erzeugten Stroms demonstriert. Der Green Science Slam zu den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit rundet das vielfältige Programm ab.

Das ImpulsE-Programm organisiert neben einer bereits ausgebuchten Veranstaltung zu Perspektiven der Energieberatung in Berlin auch weitere Thementouren. Am Donnerstag startet um 10:00 die Energie-Hightech-Tour Adlershof mit Fokus auf Gebäudeenergieeffizienz, Energiespeicher und Lösungen für die drängenden Fragen der Sektorenkopplung. Am Freitag um 9:30 empfängt Berliner ImpulsE Teilnehmer*innen zur Thementour "Holzbau: Nachhaltige Technologie der Energiewende". Diese Touren sind noch buchbar.

Das Angebot der Aktionswoche richtet sich an alle Akteurinnen und Akteure der Energiewende – ob in Wohnungs- oder Energiewirtschaft. Planer, Berater und Architekten finden ebenso spezielle Programmpunkte wie Vermieter oder Mieter.

Das umfangreiche Programm ist Ergebnis einer einmaligen Kooperation von rund 60 Berliner Institutionen: Unter dem Dach der Aktionswoche „Berlin spart Energie“ finden sich jährlich zahlreiche Bezirksverwaltungen, Hochschulen, Kammern, Verbände, Unternehmen und Initiativen zusammen.

Die Aktionswoche „Berlin spart Energie“ ist Teil der gleichnamigen Kampagne, die im Rahmen des Berliner ImpulsE-Programms im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz durchgeführt wird. Konzipiert und organisiert wird sie von der Energie- und Umwelt-Managementberatung Pöschk.

Die Teilnahme an der Aktionswoche ist – bis auf wenige Ausnahmen – kostenfrei. Die vielfältigen Angebote der Aktionswoche sind überaus gut gebucht. Kurzentschlossene können sich online noch Restplätze sichern.

Weiterführende Informationen

‹ zurück