Berliner ImpulsE

20.03.15 Nachricht Energie- und Klimapolitik Bund

Zustimmung für Gabriels Vorschlag zur CO2-Reduzierung bei fossilen Kraftwerken

Das Konzept des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) zur Reduzierung der CO2-Emissionen des fossilen Kraftwerksparks stößt auf Zustimmung von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks.

Die Eckpunkte für einen nationalen Klimaschutzbeitrag der deutschen Stromerzeugung seien ein guter und praktikabler Vorschlag, um die CO2-Emissionen der fossilen Kraftwerke in Deutschland bis 2020 um 22 Mio. Tonnen zusätzlich zu senken. Das Konzept baue auf dem eingeführten Emissionshandel auf und sei damit einfach, ohne neue Bürokratie und kostengünstig umzusetzen. Der Vorschlag zeige auch, dass intelligent gemachter Klimaschutz weder die Wirtschaft noch die privaten Verbraucher überfordere.

Zudem könnten durch den Vorschlag des BMWi zur künftigen Förderung der KWK neue und bestehende KWK-Anlagen der öffentlichen Versorgung rentabler betrieben werden.

Weiterführende Informationen

‹ zurück