Berliner ImpulsE

06.05.15 Nachricht Energie- und Klimapolitik Bund

Nach Scheitern der steuerlichen Förderung für Gebäudesanierung

Bundeswirtschaftsminister Gabriel schnürt Anreizprogramm für Energieeffizienz

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hat ein Marktanreizprogramm für Energieeffizienz angekündigt. Nach dem Scheitern der Verhandlungen zur steuerlichen Absetzbarkeit von Gebäudesanierungsmaßnahmen zwischen Bund und Ländern hat die Bundesregierung mit dem Anreizprogramm eine Alternative vorgestellt.

© apfelweile - Fotolia.comDie Absicht des Bundes, weitere Mittel zur Unterstützung der energetischen Gebäudesanierung frei zu setzen, war schon seit Anfang des Jahres im Gespräch.

Die bis 2018 jährlich im Haushalt abgesicherten 165 Mio. Euro, die eigentlich für die steuerliche Förderung vorgesehen waren, sollen jetzt für das Anreizprogramm genutzt werden. Das nun konkretisierte Programm wird die bereits von der Bundesregierung initiierten Maßnahmen des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE) erweitern. Geplant ist das Programm als Ergänzung zu dem bereits etablierten CO2-Gebäudesanierungsprogramm und dem Marktanreizprogramm zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt.

Weiterführende Informationen

‹ zurück