Berliner ImpulsE

30.04.15 Nachricht Energie- und Klimapolitik Berlin

KlimaSchutzpartner bei den Berliner Energietagen 2015

Berliner Klimaschutzprojekte ausgezeichnet

Ein Wohnungsunternehmen, eine Baugemeinschaft und die Freie Universität sind im Rahmen der Berliner Energietage Ende April als Berliner „KlimaSchutzPartner des Jahres 2015“ ausgezeichnet worden.

Für die nahezu warmmietenneutrale energetische Sanierung von mehr als 800 Wohnungen in Lichterfelde Süd wurde die Märkische Scholle Wohnungsunternehmen eG in der Kategorie „Erfolgreich realisierte Projekte“ als Sieger gekürt. Besonders hervorgehoben wurde dabei der ganzheitliche Ansatz, bei dem einerseits hochinnovative Energietechnologien, unter anderem ein intelligentes unterirdisches Wärmespeichersystem („eTank“), kombiniert und zugleich die Sozialverträglichkeit der Maßnahmen besonders berücksichtigt worden seien.

Die Baugemeinschaft Newton wurde mit dem Preis in der Kategorie „Erfolgversprechende innovative Planungen“ ausgezeichnet. Sie hatte ein „Plus-Energie-Gebäude“ als Bestandteil des Wohngebietes „Wohnen am Campus“ in Adlershof geplant. Durch das innovative Energiekonzept unter Einbindung des Fernwärmenetzes, durch Dachbegrünung und Barrierefreiheit diene das Projekt als Vorbild für modernes und nachhaltiges Bauen, heißt es in der Begründung.

Die Freie Universität Berlin hat den Anerkennungspreis für öffentliche Einrichtungen erhalten. Sie setze seit vielen Jahren mit ihrem Energiemanagement Standards für eine nachhaltige Befassung mit dem Thema Energieeffizienz in öffentlichen Einrichtungen. Bereits 2001 habe die FU eine Stabsstelle im Bau- und Facilitymanagement gegründet und seitdem ihren Primärenergieeinsatz trotz Flächenzuwachs um über 30 Prozent senken können.

Weiterführende Informationen

‹ zurück