Berliner ImpulsE

09.06.15 Nachricht Bauen und Wohnen

Förderstatistik der KfW Bankengruppe

Heizungstausch am beliebtesten bei energieeffizienter Modernisierung

Eine Auswertung der Förderstatistik der KfW Bankengruppe durch die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) zeigt, dass der Austausch alter Heizkessel im vergangenen Jahr an der Spitze der fünf häufigsten Modernisierungsmaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und Senkung der Heizkosten lag.

Neue Brennwertkessel, Wärmepumpen, Solarthermieanlagen, Pelletheizungen oder andere effiziente Heiztechnik seien 2014 rund 56.500-mal von der KfW gefördert worden.

Am zweithäufigsten hätten Immobilienbesitzer alte Fenster erneuert: Der Einbau moderner Wärmeschutzverglasung sei rund 54.500-mal gefördert worden. Auf Platz drei und vier lägen die Wärmedämmung des Daches (etwa 26.800-mal) sowie die Fassadendämmung (rund 13.300-mal). An fünfter Stelle käme die Überprüfung und Optimierung bestehender Heizungsanlagen z. B. durch einen hydraulischen Abgleich (etwa 3.200-mal).

Hausbesitzer können für Energieeffizienz-Maßnahmen bei der KfW oder dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Zuschüsse beantragen. Die dena rät Hausbesitzern, vor jeder Sanierungsmaßnahme einen Termin mit einem qualifizierten Energieberater zu machen. Kontaktadressen von qualifizierten Experten in allen Regionen Deutschlands sowie Informationen zur Förderung und weiteren Aspekten einer energetischen Modernisierung biete das Online-Portal www.die-hauswende.de.

Weiterführende Informationen

‹ zurück