Berliner ImpulsE

03.07.15 Nachricht Bauen und Wohnen

KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“

Mehr Geld, mehr Wohngebäude

KfW-Bildarchiv / Thomas Klewar
KfW-Bildarchiv / Thomas Klewar

Im Programm „Energieeffizient Sanieren“ verbessert die KfW Bankengruppe zum 1. August 2015 die Förderbedingungen. So steigt der Höchstbetrag für Förderkredite von 75.000 auf 100.000 Euro pro Wohneinheit.

Die Tilgungszuschüsse steigen im Kreditprogramm auf bis zu 27,5 Prozent des Darlehensbetrags (maximal 27.500 Euro pro Wohneinheit). Wer die Sanierung aus eigenen Mitteln stemmt, kann zukünftig einen Investitionszuschuss von maximal 30.000 Euro z. B. für die Eigentumswohnung bzw. maximal 60.000 Euro für ein Zweifamilienhaus erhalten.

Die bisherigen Zuschüsse werden für alle KfW-Effizienzhaus-Standards um fünf Prozent aufgestockt. Zudem werden nun auch jüngere Wohngebäude förderfähig, für die der Bauantrag vor dem 1. Februar 2002 gestellt wurde.

Neu ist, dass nun auch energieeffiziente Einzelmaßnahmen beim Sanieren ab August mit einem Tilgungszuschuss von 7,5 Prozent gefördert werden.

Weiterführende Informationen

‹ zurück