Berliner ImpulsE

31.07.15 Nachricht Energiewirtschaft und Erneuerbare

Förderung von Erneuerbare-Energien-Anlagen

Ausschreibungsdesign für Erneuerbare: BMWi legt Eckpunkte vor

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat Eckpunkte für Ausschreibungen zur Förderung von Erneuerbare-Energien-Anlagen vorgelegt. Die Bundesregierung plant, die Höhe der finanziellen Förderung für erneuerbaren Strom aus Grubengas ab 2017 wettbewerblich zu ermitteln.

In diesem Jahr wurden bereits erste Ausschreibungsrunden für Photovoltaik-Freiflächen-Anlagen gestartet. In einem nächsten Schritt ab 2017 soll die finanzielle Förderung grundsätzlich auch für andere erneuerbare Energien auf Ausschreibungen umgestellt werden. Dabei soll die Akteursvielfalt auch bei Ausschreibungslösungen erhalten bleiben. Bei der konkreten Ausgestaltung der Ausschreibungssysteme soll zwischen den verschiedenen Technologien differenziert werden.

Die Eckpunkte berücksichtigen laut BMWi Empfehlungen eines wissenschaftlichen Berichts, der von Ecofys, Fraunhofer ISI, Consentec, dem Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW), Takon und den Rechtsanwaltskanzleien Görg sowie BBG und Partner erarbeitet wurde.

Das Eckpunktepapier soll in einem nächsten Schritt breit konsultiert werden.

Weiterführende Informationen

‹ zurück