Berliner ImpulsE

12.08.15 Nachricht Energie- und Klimapolitik Bund

Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen

Energieverbrauch im ersten Halbjahr 2015 angestiegen

Die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AGEB) hat den Energieverbrauch für das erste Halbjahrjahr 2015 errechnet. Demnach lag der bundesdeutsche Verbrauch in den ersten sechs Monaten des Jahres bei etwa 6.720 Petajoule (PJ) und damit knapp drei Prozent über dem Verbrauch des Vergleichszeitraumes im vergangenen Jahr. Einen großen konjunkturellen Effekt hält die AGEB für unwahrscheinlich.

Der Verbrauch von Mineralöl lag im ersten Halbjahr leicht über dem vom Vorjahr (+0,4 Prozent), Stein- und Braunkohle lagen mit je rund drei Prozent unter dem Verbrauch des Vorjahreszeitraumes. Kernenergie legte leicht zu (+2,3 Prozent). Erneuerbare Energien (+7,8 Prozent) trugen gemeinsam mit Erdgas (+13,6) größtenteils zum Gesamtanstieg bei.

Nach Bereinigung des Temperatureinflusses (ungewöhnlich milde Witterung 2014) würden sich die beiden Jahrgänge kaum unterscheiden. Ohne die verbrauchssteigernden Witterungseinflüsse hätten die CO2-Emissionen im betrachteten Zeitraum 2015 sogar abgenommen.

Weiterführende Informationen

‹ zurück