Berliner ImpulsE

28.09.15 Nachricht Energie- und Klimapolitik Bund

BMWi und Verbraucherzentralen

Mehr Energieeffizienz dank Heiz-Check

Der Heiz-Check der Verbraucherzentralen wird in 2015 und 2016 mit insgesamt rund 1,5 Mio. Euro durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Er soll Verbraucher dabei unterstützen, die Energieeffizienz ihrer Heizung zu verbessern.

Energieberatern geben dabei vor Ort praktische Tipps zur Heizungsoptimierung. Viele Heizungsanlagen arbeiten ineffizient und verursachen dadurch unnötig hohe Heizkosten. Im Fokus des Heiz-Checks steht deshalb die Energieeffizienz des Heizsystems in der Praxis.

Der Check kostet 30 Euro, für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis ist er kostenlos. Er ist gedacht für alle privaten Verbraucher, die zum Beispiel einen Gas- oder Ölheizkessel, eine Fernwärmestation oder eine Wärmepumpe zu Hause haben.

Weiterführende Informationen

‹ zurück