Berliner ImpulsE

01.12.15 Nachricht Forschung & Innovationen

Forschungsprojekt „Berliner Moorböden im Klimawandel“

HU Berlin entwickelt Indikatorensystem für Berliner Moorböden

Das Fachgebiet Bodenkunde und Standortlehre der Humboldt-Universität zu Berlin hat im Rahmen des Forschungsprojekts „Berliner Moorböden im Klimawandel“ zwischen 2011 und 2015 flächendeckend alle Moorgebiete in Berlin bodenkundlich untersucht und mit einem dreistufigen Indikatorensystem beurteilt.

In Berlin gibt es zahlreiche Moorflächen, deren Existenz bedroht ist. Gefährdet sind die Moore vor allem durch die vom Menschen verursachten Einflüsse wie Bebauung, Bodenauftrag und Entwässerung infolge der Trinkwasserförderung. Belüftung und Abbau der Torfe setzen große Mengen an CO2 und Nährstoffen frei. Des Weiteren verdrängen die Maßnahmen die moortypische Flora und Fauna.

Auf Seiten der HU wird der Ansatz zur Bewertung der Ökosystemleistungen der Berliner Moorböden, die Bewertungsergebnisse sowie die Ziele und Instrumente der Anpassungsstrategie vorgestellt.

Weiterführende Informationen

‹ zurück