Berliner ImpulsE

11.01.16 Nachricht Energiewirtschaft und Erneuerbare

Gedämpfter Strompreisanstieg

Milder Dezember führt zu leicht höherem KWK-Index

Der milde Dezember hat unter anderem zu einem nur geringfügigen Anstieg des durchschnittlichen Grundlast-Strompreises an der Strombörse im letzten gegenüber dem vorherigen Quartal geführt.

Wie das BHKW-Infozentrum mitteilt, führt dies in der Gesamtbetrachtung des letzten Quartals zu einem leichten Anstieg des KWK-Index von 3,284 Cent/kWh (drittes Quartal 2015) auf 3,319 Cent/kWh im vierten Quartal 2015. KWK-Anlagenbetreiber, die BHKW bis zu einer Leistung von 2.000 kW betreiben, erhalten demnach in den ersten drei Monaten des neuen Jahres mit 3,319 Cent/kWh einen um rund 1,1 Prozent höheren Strommarktpreis als in den letzten drei Monaten.

In dem seit 1. Januar 2016 geltenden neuen KWK-Gesetz (KWKG 2016) wird der durchschnittliche Grundlaststrom-Preis als Strompreis-Element der KWK-Vergütung an Bedeutung verlieren, so das BHKW-Infozentrum weiter. Da das KWKG 2016 für neu errichtete KWK-Anlagen über 100 kW eine Pflicht zur Direktvermarktung vorsieht, wird der KWK-Index zukünftig vorrangig für KWK-Anlagen bis 100 kW und nicht mehr wie bisher im KWK-Gesetz 2012 für KWK-Anlagen bis 2.000 kW maßgeblich sein.

Weiterführende Informationen

‹ zurück