Berliner ImpulsE

11.01.16 Nachricht Energie- und Klimapolitik Bund

Stärkere Reduktion der Treibhausgase als erwartet

UBA: Treibhausgasemissionen in Deutschland rückläufig

Die Treibhausgasemissionen in Deutschland sind seit 2014 zum ersten Mal deutlich zurückgegangen. Darauf weisen Bundesumweltministerium (BMUB) und Umweltbundesamt (UBA) in einer gemeinsamen Meldung hin. Demnach wurden 2014 rund 4,6 Prozent weniger Treibhausgase emittiert als im Vorjahr. Bezogen auf das Referenzjahr 1990 lagen die Emissionen 2014 mit 901,9 Mio. Tonnen CO2-Äquivalenten 27,9 Prozent unter den damaligen Werten.

Anders als in der Gesamtwirtschaft gebe es hingegen einen Anstieg der Emissionen in den Bereichen Verkehr und Landwirtschaft. Dies gehe aus den Berechnungen hervor, die das UBA der Europäischen Kommission übermittelt hat.

Die Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor stiegen 2014 um 1,2 Prozent auf gut 161 Millionen Tonnen CO2. Im Verkehrsbereich habe es damit seit rund zehn Jahren kaum Fortschritte bei der Klimabilanz gegeben. Die Emissionen der Landwirtschaft in Deutschland sind 2014 gegenüber 2013 um rund 2,2 Prozent auf insgesamt 66 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente gestiegen.

Das für die Datenerhebung verantwortliche UBA war für 2014 ursprünglich lediglich von einem Rückgang um 4,3 Prozent ausgegangen. Die abschließende Berechnung hat nun die stärkere Reduktion ergeben. Auch für 2013 hat das UBA seine Daten korrigiert. Statt 953 Mio. Tonnen CO2-Äquivalent sind es nach den endgültigen Berechnungen rund 945,2 Mio. Tonnen.

Weiterführende Informationen

‹ zurück