Berliner ImpulsE

01.03.16 Nachricht Energie- und Klimapolitik Berlin

BEA betreibt neue PV-Anlage

Noch mehr Sonnenstrom in Berlin-Hellersdorf

Sonnenstrom direkt von der eigenen Solaranlage nutzen – das können rund 44 Haushalte in der Adele-Sandrock-Straße 40-46 in Berlin-Hellersdorf. Dort hat die Berliner Energieagentur (BEA) für die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH eine Photovoltaikanlage mit einem Jahresertrag von 37 Megawattstunden errichtet. Sie erzielt eine CO2-Einsparung von 22 Tonnen pro Jahr. Die Bewohner können den solaren Mieterstrom vom eigenen Dach direkt als BEA-Kiezstrom® beziehen.

Die BEA wolle den Ausbau regenerativer Erzeugungsanlagen weiter vorantreiben und mithelfen, die Energiewende Schritt für Schritt umzusetzen, erklärte BEA-Geschäftsführer Michael Geißler. Die Planung und Errichtung umweltfreundlicher Energiekapazitäten sei auch für die STADT UND LAND von zentralem Interesse, denn die Nutzung Erneuerbarer Energien biete aus Sicht der Wohnungsbaugesellschaft hervorragende Ergänzung zu einem zeitgemäßen Wohnraumangebot. Auf den Wohngebäuden der STADT UND LAND stünden derzeit die größten Auf-Dach-Solaranlagen Deutschlands, so Ingo Malter, Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft.

Weiterführende Informationen

‹ zurück