Berliner ImpulsE

29.04.16 Nachricht Bauen und Wohnen

Tipps zum Energiesparen

Stromspiegel: Eigenen Verbrauch vergleichen und reduzieren

Der neue Stromspiegel für Deutschland bietet Verbrauchern die Möglichkeit, ihren eigenen Stromverbrauch einzuordnen und Sparpotenziale zu ermitteln. Die neuen Vergleichswerte sind anhand von 144.000 Verbrauchsdaten deutscher Haushalte entstanden.

Beim Stromspiegel steht wie beim EU-Energielabel „grün“ (Klasse A) für einen geringen Verbrauch und „rot“ (Klasse G) für einen sehr hohen Verbrauch. Bei den Vergleichswerten berücksichtigt der Stromspiegel auch Faktoren wie Haushaltsgröße, Gebäudetyp und die Art der Warmwasserbereitung.

Erhältlich ist der Stromspiegel kostenlos bei allen Partnern der Aktion und zum Herunterladen. Dort werden auch Tipps zum Senken des Verbrauchs aufgelistet.

Veröffentlicht wird der Stromspiegel im Rahmen der Stromsparinitiative des Bundesumweltministeriums (BMUB). Das Kampagnenbüro der Stromsparinitiative ist bei der gemeinnützigen co2online gGmbH angesiedelt.

Weiterführende Informationen

‹ zurück