Berliner ImpulsE

12.05.16 Nachricht Energiewirtschaft und Erneuerbare

Trendwende bei Energiepreisen

Agora Energiewende: Energie erstmals wieder teurer

Nach Angaben der Initiative Agora Energiewende sind die Energiepreise in Deutschland im März nach monatelangem Rückgang erstmals wieder gestiegen: im Schnitt aller Energiearten gegenüber Februar um ein Prozent.

Hintergrund für den Anstieg hierzulande war laut der Initiative die Wende an den internationalen Rohstoffmärkten. Der Preis für ein Barrel Rohöl Brent stieg im März gegenüber Februar um gut 18 Prozent. Dabei wurde erstmals wieder die Marke von 40 Dollar überschritten. Bis Mitte 2014 hatte der Ölpreis über einige Jahre hinweg allerdings bei mehr als 100 Dollar je Barrel gelegen.

In Deutschland zeigte sich diese Trendwende vor allem bei den Heizölkosten, die von Februar bis März um gut zehn Prozent gestiegen sind. Wegen der starken Preisrückgänge in den Monaten davor war Heizöl im März nach wie vor weniger als halb so teuer wie noch zu Hochzeiten 2012. Die Preise für Zentralheizung und Fernwärme sind im März dagegen um 0,8 Prozent gesunken. Die Gaspreise fielen um 0,1 Prozent gegenüber Februar. 

Auch die Verbraucherpreise für Strom in Deutschland sind im März gegenüber Februar um 0,2 Prozent gestiegen und nähern sich allmählich dem bisherigen Höchststand vom Herbst 2014.

Weiterführende Informationen

‹ zurück