Berliner ImpulsE

25.04.16 Nachricht Forschung & Innovationen

Energieeffizientes "Powerhouse" entsteht

HOWOGE erwirbt fünf Plusenergiehäuser

Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE mbH hat im Rahmen des Projektes „Wohnen am Campus“ fünf Plusenergiehäuser erworben. Die Bauarbeiten der „Powerhouses“ in Berlin-Adlershof haben bereits begonnen, bis März 2018 sollen hier 128 Mietwohnungen mit insgesamt 8.464 Quadratmeter Wohnfläche entstehen.

Deimel Oelschläger Architekten Partnerschaft haben das grundlegende Architekturkonzept für das „Powerhouse“ entwickelt. Es verfügt über eine leistungsstarke Photovoltaik- und Solarthermieanlage, die über das Jahr gesehen voraussichtlich mehr Strom und Wärme produzieren wird, als die Mieter benötigen. Die überschüssigen Strom- und Wärmeerträge sollen ins öffentliche Strom- bzw. Fernwärmenetz der lokalen Blockheizkraftwerks-Träger und Betreibergesellschaft mbH (BTB) eingespeist werden.

Laut Deimel Oelschläger macht das den Bau eines eigenen Speichersystems überflüssig, das Potenzial vorhandener Netze wird genutzt.

Das „Powerhouse” wird dank seiner energieeffizienten Gebäudehülle über einen sehr geringen Wärmebedarf verfügen. Dazu trägt unter anderem die moderne Lüftungsanlage bei, die rund 80 Prozent der Wärmeenergie aus der verbrauchten Luft zurückgewinnen soll. Dezentrale Frischwasserstationen sollen die Wohnungen mit Warmwasser versorgen. Im Vergleich zu einer zentralen Warmwasserversorgung kann der Energiebedarf deutlich gesenkt werden.

Weiterführende Informationen

‹ zurück