Berliner ImpulsE

07.06.16 Nachricht Energie- und Klimapolitik Berlin

Sanierungsfahrplan für öffentliche Gebäude

Berliner Senat nimmt das Konzept zur Aufstellung von Sanierungsfahrplänen für landeseigene Liegenschaften zur Kenntnis

Der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel, hat am 7. Juni 2016 dem Berliner Senat das Konzept zur Aufstellung von Sanierungsfahrplänen für landeseigene Liegenschaften vorgelegt. Im Berliner Energiewendegesetz ist vorgesehen, dass für Gebäude der Haupt- und Bezirksverwaltungen Sanierungsfahrpläne aufzustellen sind. Ziel ist eine 80-prozentige Reduzierung des Primärenergieverbrauchs bis 2050 gegenüber dem Stand von 2010.

Zusammen mit den Experten aus den Bezirken und der Berliner Immobilienmanagement GmbH BIM wurde das vorliegende Konzept entwickelt. Damit haben die betroffenen Verwaltungen einen praktikablen Handlungsleitfaden für die anstehenden Aufgaben.

Senator Geisel lobte das Konzept: „Eine derart übergreifende strategische Herangehensweise an das Thema der Gebäudesanierung hat es bislang in Berlin noch nicht gegeben. Damit werden wir unserer Vorbildrolle gerecht, um die im Energiewendegesetz festgelegten Klimaschutzziele zu erreichen.“

Der Handlungsleitfaden soll das einheitliche Vorgehen aller liegenschaftsverwaltenden Stellen bei der Aufstellung von Sanierungsfahrplänen sicherstellen. Anhand einheitlicher Kriterien soll eine Priorisierung der Sanierungsmaßnahmen inklusive einer groben Kostenschätzung der zu sanierenden Gebäude für die nächsten 35 Jahre erfolgen.

Die einheitlichen Kriterien umfassen nicht nur die vom Energiewendegesetz vorgegebenen Sanierungsziele, sondern auch Kriterien wie Brandschutz und Statik. Weitere Kriterien zur Priorisierung innerhalb eines Sanierungsfahrplans sind darüber hinaus die Wirtschaftlichkeit energetischer Sanierungsmaßnahmen und die Nutzungsperspektive der Gebäude.

Nach Beschluss des Konzeptes durch den Senat haben die liegenschaftsverwaltenden Stellen maximal drei Jahre Zeit, für ihre Gebäude einen entsprechenden Sanierungsfahrplan aufzustellen. Damit soll eine stufenweise und effektive Sanierung sichergestellt werden. Die Sanierungsfahrpläne werden veröffentlicht.

Darüber hinaus sind in dem Konzept Vorgaben für den Aufbau eines zentralen Energiemanagements zur Erschließung weiterer Einsparpotenziale insbesondere im Gebäudebetrieb enthalten.

Weiterführende Informationen

‹ zurück