Berliner ImpulsE

26.01.17 Nachricht Bauen und Wohnen

Vergleich von Beheizungssystemen im Altbau

BDEW-Heizkostenvergleich Altbau 2017 erschienen

Der BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) vergleicht in seinem „Heizkostenvergleich Altbau 2017“ die Gesamtkosten verschiedener Systeme zur Beheizung und Warmwasserbereitung in Altbauten im Sanierungsfall.

Adressaten sind Eigentümer, Energieberater, Architekten und Planer. Der Kostenvergleich bezieht fast alle gängigen, aber auch innovativen Heizungssysteme mit ein.

Für zwei Mustergebäude, ein Ein- und ein Sechsfamilienhaus, werden Modernisierungsvarianten (Teil- u. Komplettsanierung) mit unterschiedlichen Technologien und Energieträgern durchgerechnet und Einsparmöglichkeiten aufgezeigt.

Dazu gehören etwa der Tausch des alten Gaskessels gegen einen energieeffizienten Erdgas-Brennwertkessel, die zusätzliche Nutzung erneuerbarer Energien, Wärmepumpen, den Anschluss an ein Nah-oder Fernwärmenetz, den Einbau energieeffizienter Technologien wie etwa Brennstoffzellen, Sole-Wärmepumpen oder Pelletkesseln. 

Welches System im individuellen Fall die effizienteste Lösung darstellt, sollten Gebäudeeigentümer in enger Abstimmung mit ihrem regionalen Energieversorger klären, rät der BDEW.

Weiterführende Informationen

‹ zurück