Berliner ImpulsE

21.04.17 Nachricht Energie- und Klimapolitik Berlin

Unternehmens-Vereinbarungen zum Klimaschutz in Berlin

Dritte Klimaschutzvereinbarung der BSR mit Land Berlin getroffen

Die Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) hat mit dem Land Berlin die dritte Klimaschutzvereinbarung getroffen. Durch gezielte Investitionen unter anderem in Energieeffizienz und Maßnahmen in verschiedenen Bereichen wollen die BSR bis 2025 eine CO2-Entlastung von 67.000 t erreichen.

In den vergangenen zehn Jahren hat das Unternehmen seine CO2-Emissionen um insgesamt 237.000 t reduziert. So hat zum Beispiel zwischen 2014 und 2016 die Projektgruppe „Gutes Klima“ mit den Klimalotsen insgesamt für Einsparungen von 647.834 kWh Strom und Wärmeenergie auf den Liegenschaften gesorgt.

Nun soll unter anderem die Außenbeleuchtung auf den BSR-Liegenschaften auf LED umgestellt (260 t weniger CO2 pro Jahr) und die Steuerung des Saugzuggebläses im Müllheizkraftwerk Ruhleben optimiert werden (1.600 t weniger CO2 pro Jahr). Auch der Fuhrpark soll weiter auf alternative Antriebe umgestellt werden.

Weiterführende Informationen

‹ zurück