Berliner ImpulsE

03.05.17 Nachricht Energie- und Klimapolitik Berlin

Auszeichnung auf den Berliner ENERGIETAGEN

KlimaSchutzPartner des Jahres 2017“: Gewobag, EUREF und BEA gewinnen Berliner Wettbewerb

Auf den Berliner ENERGIETAGEN 2017 wurden in diesem Jahr zum 16. Mal die begehrten Preise im Wettbewerb „KlimaSchutzPartner des Jahres“ vergeben. Die Auszeichnungen gehen an Projekte, die sich im vergangenen Jahr um den Klimaschutz in Berlin verdient gemacht haben. Die drei Gewinner haben sich in einem Feld von 20 hervorragenden Bewerbungen behaupten können.

In der Kategorie „Erfolgversprechende innovative Planungen“ wurde die Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin für die Modernisierungsplanung des Wohnparks Mariendorf ausgezeichnet. Die Siedlung wird sich bis 2018 zu einem zukunftsweisenden Wohnpark mit einem modernen BHKW, einer Photovoltaik-, Power-to-Heat- sowie einer innovativen Windrailanlage (Nutzung von Fassadenaufwind) verwandeln.

Den Preis in der Kategorie „Erfolgreich realisierte Projekte“ erhielt die EUREF AG für die Weiterentwicklung des EUREF-Campus zum Stadtquartier der Zukunft. Energetisch optimierte Gebäude, geringe Betriebskosten aufgrund der Nutzung erneuerbarer Energien sowie ein lokales „Micro Smart Grid“ lassen den Campus zu einem Vorbildprojekt werden.

Die Berliner Energieagentur (BEA) hat für ihr Projekt „Energie und Klimaschutz in Kindertageseinrichtungen“ ebenfalls eine Würdigung erhalten. Das von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz unterstützte Angebot erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Anerkennungspreis“, in der herausragende Projekte öffentlicher Einrichtungen prämiert werden. Kinder seien die Klimaschützer von morgen. Es sei wichtig, schon im Kindesalter den Grundstein für einen bewussten Umgang mit Energie und dem eigenen Lebensraum zu legen, so die BEA.

Weiterführende Informationen

‹ zurück