Berliner ImpulsE

31.05.17 Nachricht Bauen und Wohnen

Austausch zwischen Energieexperten und Stadtplanern aus aller Welt

Internationale Konferenz „Growing Smart Energy Cities“ voller Erfolg

Die von der Berliner Energieagentur (BEA) veranstaltete internationale Konferenz „Growing Smart Energy Cities“ im Roten Rathaus war ein voller Erfolg. Bürgermeisterin Ramona Pop eröffnete die zweitägige Tagung, zu der rund 100 Energieexpert/innen und Stadtplaner/innen aus aller Welt angereist waren. Im Mittelpunkt stand der Austausch darüber, wie sich wachsende Städte nachhaltig und „smart“ entwickeln können. Dabei ging es insbesondere um Steuerungs- und Finanzierungsinstrumente für eine moderne (Energie-)Infrastruktur.

In ihrer Eröffnungsrede betonte Ramona Pop, dass die Digitalisierung eine große Chance für nachhaltiges und ökologisches Wachstum darstelle und zur Bewältigung des Klimawandels beitragen könne. Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen des Landes Berlin, wies auf die großen Herausforderungen aufgrund des starken Zuzugs nach Berlin hin: Wichtig sei, eine soziale und klimaneutrale Stadt mit bezahlbarem Wohnraum zu schaffen und dieses Ziel auch bei Neubauten und bei energetischen Modernisierungen im Blick zu behalten. Im Verlauf der Konferenz standen noch viele weitere Erfahrungsberichte aus Städten wie Wien, Warschau, Stockholm, Paris, Leiden und Tel Aviv auf dem Programm. Außerdem wurden in Workshops erfolgreiche Strategien und Finanzierungsinstrumente zur Realisierung smarter, energieeffizienter Städte vorgestellt und diskutiert.

Weiterführende Informationen

‹ zurück