Berliner ImpulsE

03.07.17 Nachricht Bauen und Wohnen

Eigenheim- und Wohnungsbesitzern ist Klimaschutz wichtig

DUH-Umfrage zum Klimaschutz im Eigenheim

Laut einer Umfrage finden 79 Prozent der Verbraucher Klimaschutz generell wichtig, 68 Prozent wollen einen persönlichen Beitrag zur Energiewende leisten und 56 Prozent wünschen sich mehr Informationen zu Förderprogrammen und Energiesparmöglichkeiten.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und die Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG hatten 1.043 Eigenheim- und Wohnungsbesitzer befragt. 36 Prozent von ihnen sehen im Tausch der Heizung und einer Änderung ihres Heizverhaltens den größten Hebel für den Klimaschutz. Danach folgen mit 16 Prozent die Mobilität und mit 15 Prozent der Stromverbrauch.

48 Prozent der befragten Immobilienbesitzer wollen in den kommenden zwei Jahren Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz durchführen lassen. 46 Prozent planen hingegen keine Sanierungsaktivitäten. Davon halten 39 Prozent ihr Gebäude für ausreichend effizient. Für 30 Prozent der Befragten sind die geringen Energiekosten der Grund für die Zurückhaltung bei der energetischen Sanierung.

59 Prozent der Hausbesitzer würden Maßnahmen zur Heizkostensenkung ergreifen, wenn diese steuerlich absetzbar wären. Eine Klimaabgabe auf Öl und Gas würde von 44 Prozent akzeptiert werden, insbesondere dann, wenn diese durch gezielte Förderprogramme wieder an die Eigenheimsanierer zurückfließt. Eine allgemeine Klimaabgabe ohne spezifischen Verwendungszweck befürworte weniger als 30 Prozent der Befragten.

Weiterführende Informationen

‹ zurück