Berliner ImpulsE

14.08.17 Nachricht Industrie und Gewerbe

Auszeichung durch IHK und Handwerkskammer

Verleihung der „Franz-von-Mendelssohn-Medaille“ an vorbildliche Unternehmen

Handwerkskammer Berlin und IHK Berlin verleihen gemeinsam zum zwölften Mal die „Franz-von-Mendelssohn-Medaille“ an Unternehmen, die in herausragender Weise gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Angesprochen wurden Betriebe mit Sitz in Berlin, die zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen wie Klimaschutz und Energiewende beitragen. Ihre vorbildliche Haltung soll publik werden und zum Nachahmen anregen.

Die Mendelssohn-Medaille ist dem früheren Berliner Bankier und IHK-Präsidenten Franz von Mendelssohn (Amtszeit 1914 bis 1931) gewidmet, dessen Wirken für die Allgemeinheit beispielhaft war. Mendelssohn war im Stifterverband der Notgemeinschaft der deutschen Wissenschaft engagiert und gehörte zu den Wegbereitern der Max-Planck-Gesellschaft.

Der Sieger erhält neben der Medaille auch ein Preisgeld von 5.000 Euro, Zweit- und Drittplatzierte erhalten 3.000 Euro bzw. 2.000 Euro.

Weiterführende Informationen

‹ zurück