Berliner ImpulsE

03.08.17 Nachricht Energiewirtschaft und Erneuerbare

Gasbranche veröffentlicht gemeinsame Erklärung

Gemeinsame Erklärung zu Dekarbonisierung

Zwölf Verbände der Gaswirtschaft, der Geräteindustrie und des Handwerks in Deutschland haben in einer gemeinsamen Erklärung konkrete Maßnahmen und Potenziale der Gasbranche vorgestellt, die den Prozess der Dekarbonisierung schnell und effizient gestalten können. In ihrer Erklärung weisen die Verbände auf die Rolle des Energieträgers für die Energiewende hin.

Diese stehe als Erdgas, als verflüssigtes Erdgas (LNG) und immer mehr in den CO₂-neutralen Varianten Biomethan und grünes Gas als Produkt aus Power-to-Gas zur Verfügung. Der Energieträger ermögliche die Kopplung von Strom- und Gasinfrastrukturen und damit die umfassende Nutzung von Strom aus Wind und Sonne – sowohl in Strom – als auch in Gasanwendungen. Dies könne der Energiewende in Deutschland neuen Schub verleihen, so die Verbände.

Die von den Verbänden aufgezeigten Schritte und Chancen beziehen sich auf die Felder Wärmemarkt, Verkehrswende, Sektorkopplung und Forschung einschließlich der Markteinführung von emissionsarmen, innovativen Technologien. Sie bauen damit auf ihren gemeinsamen Appell „Gas kann grün“ vom Oktober 2016 und ihrer Forderung auf, den Energieträger Gas in den künftigen energiepolitischen Entscheidungen angemessen zu positionieren.

Weiterführende Informationen

‹ zurück