Berliner ImpulsE

17.07.17 Nachricht Bauen und Wohnen

Bundesbauministerin Barbara Hendricks

Fortführung des Wohnungsbau-Bündnisses

Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat sich für eine Fortführung des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen ausgesprochen. Dank der intensiven und vertrauensvollen Zusammenarbeit der Bündnispartner werden in dieser Legislaturperiode voraussichtlich mehr als eine Mio. neue Wohnungen fertiggestellt, so die Ministerin. Die Bundesregierung hat die Bundesmittel für den sozialen Wohnungsbau auf mehr als 1,5 Mrd. Euro verdreifacht.

Ein weiterer Erfolg der Bündnisarbeit ist laut Hendricks die Schaffung der neuen Baugebietskategorie Urbanes Gebiet. Länder und Kommunen erhalten damit neue Möglichkeiten, um in begehrten Stadtlagen Wohnungen im bezahlbaren Segment zu schaffen.

Hendricks warb für eine Fortführung der Bündnisarbeit, da auch in den kommenden Jahren mindestens 350.000 neue Wohnungen pro Jahr benötigt werden. Mit mehr personellen und finanziellen Ressourcen müssen die Kommunen noch aktiver die Baulandentwicklung voranbringen.

Weiterführende Informationen

‹ zurück