Berliner ImpulsE

06.09.17 Nachricht Bauen und Wohnen

Energiekonzept für Großsiedlung Heerstraße

Berliner Energieagentur unterstützt Bezirk Spandau

Die Berliner Energieagentur (BEA) hat den Bezirk Spandau bei der Voruntersuchung eines energetischen Quartierkonzeptes für die Großsiedlung Heerstraße rund um die Obstallee unterstützt. Dafür konzipierte die BEA im Rahmen des EU-Projekts „Urban Learning“ und in Zusammenarbeit mit dem Land Berlin die „Servicestelle Energetische Quartiersentwicklung“.

Die pilotweise eingerichtete Servicestelle begleitete den Bezirk Spandau mit einem fachlich fundierten und praxisorientierten Unterstützungsangebot. Unter anderem brachte sie wichtige Akteure vor Ort zusammen, analysierte die energetischen und städtebaulichen Zielsetzungen und Handlungsschwerpunkte und ermittelte Förderbedingungen für den energetischen Umbau des Stadtviertels. Die gewonnenen Erkenntnisse machten deutlich, dass für praxisnahe Unterstützungsangebote bei der energetischen Quartiersentwicklung nicht nur in Berlin, sondern bundesweit großer Bedarf besteht.

Die Idee für die „Servicestelle Energetische Quartiersentwicklung“ entstand im Rahmen des EU-Projekts „Urban Learning“ , in dem das Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, sowie die BEA im Austausch mit sechs weiteren Metropolen stehen: Wien, Paris, Warschau, Stockholm, Zagreb und Amsterdam. Gemeinsam arbeiten die Partner daran, komplexe Stadtentwicklungsprozesse vor allem unter Klimaschutz-Aspekten besser zu managen und die Energieplanung in vorhandene Strukturen zu integrieren.

Weiterführende Informationen

‹ zurück