Berliner ImpulsE

15.11.17 Nachricht Forschung & Innovationen

Effizientester CO₂-Speicher

UN-Klimasekretariat zeichnet Projekt zu Mooren aus

Ein Projekt der KfW Bankengruppe und des Bundesumweltministeriums (BMUB) zu Mooren als CO₂-Speicher wurde vom UN-Klimasekretariat in der Kategorie „Planet Health“ ausgezeichnet. Das Projekt mit dem Titel „Wiedervernässung von Torfmooren in Russland – Vermeidung von Bränden und Abmilderung des Klimawandels“ wird von der KfW im Auftrag des BMUB und im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) mit 6,5 Mio. Euro finanziert.

Damit werden bis zu 59.000 Hektar nicht mehr intakte Moorflächen in verschiedenen russischen Provinzen wiedervernässt und damit neu belebt. Aufgrund ihrer großen CO₂-Speicherfähigkeit werden pro Hektar und Jahr fünf bis zehn t CO₂ eingespart.

Moore machen nur drei Prozent der weltweiten Landfläche aus, speichern aber doppelt so viele Treibhausgase wie alle Wälder der Erde zusammen. Durch die Umwandlung von Wildnis vor allem in Acker- oder Forstflächen wurden viele Moore ausgetrocknet und stellen dadurch ein großes Brandrisiko dar. Im Rahmen des Projekts werden solche degenerierten Moore ökologisch wiedervernässt. Zudem wird ein Monitoringsystem zur Messung des Fortschritts der Wiedervernässung aufgebaut.

Weiterführende Informationen

‹ zurück