Berliner ImpulsE

23.04.19 Nachricht Bauen und Wohnen

Nullenergie-Sanierungslösungen

Europäische Energiesprong-Teams planen klimaneutrale Mehrfamilienhäuser

Die Energiesprong-Marktentwicklungsteams aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den Niederlanden wollen gemeinsam Nullenergie-Sanierungslösungen für Mehrfamilienhäuser in Nordwesteuropa entwickeln.

Im Rahmen des EU-Förderprogramms Interreg NWE „Mustbe0“ planen sie zusammen mit innovativen Wohnungsunternehmen mehrere Prototypen mit insgesamt 415 Wohneinheiten. Sie sollen den Breitenmarkt für schnelle, qualitativ hochwertige und bezahlbare Nullenergie-Sanierungen vorbereiten.

Die meisten Prototypen sollen in Deutschland umgesetzt werden, hier wird Energiesprong von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) koordiniert. Mit dabei sind die Arsago ACM, Baugenossenschaft Oberricklingen, VBW Bauen und Wohnen, Vonovia und die Wohnungsgenossenschaft am Vorgebirgspark.

Ein wesentlicher Bestandteil der Energiesprong-Lösung sind industriell vorgefertigte, maßgeschneiderte Elemente für Fassaden und Dächer mit vollständig integrierten Energiesystemen. Das soll die Dauer der Sanierungsarbeiten von mehreren Monaten auf wenige Wochen reduzieren.

Weiterführende Informationen

‹ zurück