Berliner ImpulsE

17.04.19 Nachricht Industrie und Gewerbe

Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz

Klimaschutz in Unternehmen

Das Bundesumweltministerium (BMU) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) haben einen neuen Projektteil der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz gestartet.

Ziel der Mittelstandsinitiative ist es, Klimaschutz in Unternehmen stärker zu verankern. In der neuen Phase soll es insbesondere um die Themenbereiche Digitalisierung, Mobilisierung und Qualifizierung gehen. Ausgehend von einer Hemmnis- und Umsetzungsanalyse sollen mittels Klimaschutzcoachings die Themen „digitale Klimaberichterstattung“ und „EMAS“ (Eco-Management and Audit Scheme) in Unternehmen vorangetrieben werden.

Durch den Ausbau der Qualifizierung „Betriebliches Mobilitätsmanagement“ und die Einführung von Mobilitätstestwochen sollen neue Anreize für Unternehmen geschaffen werden, um zukünftig stärker auf nachhaltige Mobilität zu setzen.

Weiter begleitet werden die „Energie-Scouts“: mehr als 6.000 Auszubildende, die bereits Klimaschutzprojekte in Unternehmen entwickelt haben. Geplant sind zudem Klimaschutztage gemeinsam mit Berufsschulen in den Regionen, um noch mehr Auszubildende für den Klimaschutz zu sensibilisieren.

Die gemeinsame Initiative wird getragen vom BMU, dem Bundeswirtschaftsministerium (BMWi), dem DIHK und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V. (ZDH). Finanziert wird das Projekt aus der Nationalen Klimaschutzinitiative des BMU und dem Energieeffizienzfonds des BMWi.

Weiterführende Informationen

‹ zurück