Berliner ImpulsE

16.09.2016 Workshop 09:00 - 17:00 Workshop Workshop

Sektorenkopplung vor Ort

Wie können Eigenstrom, Wärme, Kälte und E-Mobilität sinnvoll verknüpft werden?

Datum und Uhrzeit: 16.09.2016 09:00 - 17:00

Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V.

Link: http://aktionskreis-energie.de/...

Wirtschaftliche Synergien für hocheffizienzte Technik und Erneuerbare Energien durch integrative Energiekonzepte mit BHKW, Wärmepumpen, Adsorbtionskältemaschinen, PV- und Solaranwendungen sowie Elektromobilität unter maximaler Verwendung des erzeugten Stroms im Objekt.

Mit Dipl.-Ing. Michael Viernickel und GeoEn Dipl.-Volksw. Adi Goldbach

Neuerdings werden auf volkswirtschaftlicher Ebene unter dem Stichwort „Sektorenkopplung“ Potenziale einer stärkeren Verknüpfung von Stromerzeugung mit der Deckung des Bedarfs an Wärme und Mobilität diskutiert. Für die praktische Umsetzung vor Ort bieten sich verschiedene technische Lösungen an:

  • von der Kombination von Brennwertkesseln mit Solarthermie,
  • über verschiedene Varianten des Einsatzes von Wärmepumpen,
  • den Bezug von Nah-/ Fernwärme mit hohen KWK-Anteilen
  • bis hin zur dezentralen Eigenerzeugung von Strom in PV-Anlagen
  • und kleinen Blockheizkraftwerken (BHKW).

Bisher werden all diese technischen Optionen in der Regel einzeln für sich betrachtet und mit einander verglichen, soweit nicht sogar von vorneherein eine Festlegung auf eine einzige Lösung erfolgt. Diese singuläre Herangehensweise versperrt jedoch den Blick auf integrative Synergie-Lösungen, bei denen ein wirtschaftliches Optimum erst durch eine Kombination von Technologien zustande kommt. Denken in ganzheitlichen Energiekonzepten wird spätestens bei der Versorgungsoptimierung mehrerer Gebäude unverzichtbar.

Der Workshop wird konzeptionelle Überlegungen einer solchen integrierten Herangehensweise für Wohnungswirtschaft, Gewerbe und Quartiere vorstellen, planerische Optimierungen herausarbeiten und erste praktische Erfahrungen von Unternehmen präsentieren.

‹ zurück